Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 30.09.2018, 15:33 Uhr

Du willst anscheinend missverstehen...

Man könnte, wenn man wollte, vermutlich die Geschichte auch so erzählen: Er hat familienbedingt Stunden reduziert, arbeitet jetzt "vollzeitnah", bekommt weniger Geld und hat trotzdem noch 100% der Fälle. Und weil er sich nicht alle Beine ausreißt, um 100% Arbeit in x % Arbeitszeit zu schaffen, hat er eben entsprechende Beurteilungen - und ist der erste, der auf eine weiter entfernte Dienststelle versetzt wird. Teilzeit-Männer sind eben auch im öD total beliebt.

Wenn man als Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft etwas zu bieten kann, kann man beim 100% Job nicht nur Gehalt, sondern auch Rahmenbedingungen verhandeln. Zumindest in meinem Biotop. (In gewissen Grenzen gilt dies auch im öD, meiner persönlichen Erfahrung nach. Auch wenn mehr Gehalt oder ultimative Beförderungsmöglichkeiten da eben nicht im Angebot sind.)

Ansonsten -seltsame Frauen, die Du kennst, wenn die alle keine Gleichstellung wollen und gerne noch ihre Lebensaufgabe darin sehen, ihrem Eheherren den Rücken frei zu halten und ihn nicht im Familienleben haben wollen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.