Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 28.09.2018, 9:45 Uhr

Es ging mir nicht ums Splitting - sondern um die Begründungen

das Ehe an Bedeutung verloren habe
Frauen ihr Potential nicht ausschöpfen (weil sie einen Vorteil genießen durch das Splitting)
(Und Herr Scholz offenbar meint, da müsse der Staat den armen Dummchen eben den Anreiz, zu Hause bei den Kindern zu sein, entziehen)

Das Splitting in welcher Form auch immer, ist mir wurscht.

Es ist verdammt noch mal meine Entscheidung, nur TZ zu arbeiten - nicht aus Dummheit und auch nicht, weil ich einen popeligen "Vorteil" nutzen will.

Was nicht meine Entscheidung ist, dass viele Chefs immer noch meinen, dass man als Mutter sicher eh nicht mehr den Anforderungen eines "richtigen" Jobs gewachsen ist und kinderlose oder Männer bevorzugen.
Was nicht meine Entscheidung ist sind Mieten, die nur zu bezahlen sind, wenn beide arbeiten gehen.
Was nicht meine Entscheidung ist, wenn es gar nicht erst genügend gut bezahlte TZ-Stellen gibt für Frauen, die ihr Potential nicht mehr ausschöpfen wollen, sondern zugunsten der Familie gerne TZ arbeiten (und dadurch Nachteile in kauf nehmen).

Fassen wir es doch kurz und knapp zusammen: Ehe und Familie ist in Deutschland offenbar laut Herrn Scholz nicht mehr von Bedeutung und Frauen immer noch zu dumm, eigene Entscheidungen zu treffen, deswegen hilft Herr Scholz gerne nach.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.