Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Leewja am 28.09.2018, 10:35 Uhr

Sehr vielel sagen aebr ich muss ja nicht VZ arbbeiten, mein Mann verdient ja genug

es geht also schon um Versorgung.

Und ich habe mal mit drei Anwältinnen zusammensgtanden, Mitarbeiter/Angestellte meines Manes beim Firmenfest und jede von denen sagte stolz und leicht thriumphierend "ich MUSS ja eigentlich nicht arbeiten"---bis ich sehr ruhig und schmunzelnd sagte "Peter muss ja eigentlich auch nicht arbeiten" - eine Sichtweise, die kaum jemand nachvollziehen kann, aber sie stimmt natürlich genauso. Und natürlich könnte genauso gut er zuhause das Kind und en Haushalt schmeißen, warum auch nicht, das ist nicht der heileigen Mutter vorbehalten.

Frauen lassen sich aber (gern?) in diese versorgte "ich muss ja nicht arbeiten" - Rolle drängen, während Männer das eher selten tun.

Wer nach (nicht seltenen) Trennungen finanziell schlechter da steht, wissen wir alle, wer es nicht weiß, sollte ins AE-Forum schauen.

ich begreife nicht, auch wenn ich es dennoch akzeptiere und respektiere, wie man sich in eine solche Abhängigkeit begeben kann dund as auch noch mit Zähnen und Klauen verteidigt...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.