Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Korya am 28.09.2018, 12:40 Uhr

Olaf Scholz findet, die Ehe habe eh an Bedeutung verloren

Also ohne jetzt, zugegebenermaßen, viel Ahnung vom deutschen Steuersystem zu haben, hatte ich es so verstanden, dass
- nicht Scholz, sondern eine Untersuchung im Auftrag des Finanzamtes zu dem Schluss kam und dass
- die SPD stattdessen ein Modell bevorzugt, dass Paare mit Kindern unterstützt, und zwar ganz unabhängig davon, ob sie verheiratet sind oder nicht.
Statt wie bisher hauptsächlich die zu unterstützen, die verehelicht sind, mittelmäßig bis gut verdienen, und sich nicht unbedingt drum scheren müssen, Kinder groß zu ziehen.

Das ist doch erstmal ein positiver Ansatz, der belohnt, eine Familie - in welcher Konstellation auch immer - zu gründen.
Ich habe nicht heraus gelesen, dass das Ziel ist, die Ehe abzuschaffen und alle Frauen in die Vollzeit zu prügeln?

Dass die Ehe insgesamt an Bedeutung verloren, sagen auch die Zahlen. Er mag es etwas plump aus gedrückt haben, aber die Realität ist doch, dass fast die Hälfte der Ehen in die Brüche gehen, bei gemischten sogar 2/3. Früher hatte die Frau mehr zu verlieren, gleichzeitig prüft nicht mehr, was dich ewig zu binden gedenkt sind, und ich glaub viele sind einfach nicht mehr bereit, sich auszuhalten, wenn mal schwierigere Zeiten anbrechen...

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.