Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 30.09.2018, 10:49 Uhr

Dsnke für die Einsichten über die letzten Tage,

Jetzt hatte ich eine Antwort geschrieben, die ich aber vorsichtshalber doch lieber wieder gelöscht habe.

Die derzeitige "männliche Massenabwanderung" ist so ein relativ neues Phänomen bei uns und liegt m.E. einerseits an strukturellen Veränderungen, die insbesondere Beurteilung und Beförderungsmöglichkeiten betreffen (die für den einzelnen schlechter geworden sind), andererseits an konkreten Faktoren innerhalb der einzelnen Dienststellen.

Die "Entscheider" sitzen ja nicht in der Dienststellenleitung, sondern in der übergeordneten Behörde, d.h. es dauert m.E. eine gewisse Zeit, bis manches dort wirklich ankommt. Für mein Gefühl ist die Stimmung in der Belegschaft derzeit wirklich so schlecht, dass es langsam doch "bis nach oben" dringt. Was die Reaktionen sein mögen, bleibt abzuwarten.

(So 'unflexibel' sind übrigens auch weibliche TZ-Kräfte nicht - Du musst bedenken, als Landesbeamter kannst Du grundsätzlich landesweit versetzt werden und auch die Arbeitszeiten können die vorgegeben werden. Wie sich das dann auf die Arbeitsmotivation auswirkt und wie hoch die Leidensfähigkeit letztlich wirklich ist, bleibt derzeit noch abzuwarten, da ist gerade einiges in Bewegung.)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.