Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Daffy am 28.09.2018, 12:46 Uhr

Olaf Scholz findet, die Ehe habe eh an Bedeutung verloren

> Bei uns erfolgt sehr wohl eine Gleichstellung: nämlich dadurch, dass mein Mann tatsächlich (man mag es kaum glauben ;-) der Meinung ist, dass ich durch meine "Arbeit" als Mutter, Familienmanagerin, Haushaltschmeisserin plus TZ-Job ebenso viel leiste wie er als Vollzeitarbeitender

Damit gewinnst Du keinen Gleichstellungsblumentopf; das ginge schließlich auch mit dem Modell der 50er des vorigen Jahrhunderts.
´Echte` Gleichstellung meint Chancengleichheit im Beruf und ´partnerschaftliche` Aufteilung der Kinderbetreuung (wenn die Mutter häufiger Windeln wechselt oder das kranke Kind pflegt als der Vater steht das zwangsläufig der beruflichen Gleichstellung im Weg). Irgendwie müssen wir dahinkommen, dass Frauen ´ganz freiwillig` nicht soviel Zeit mit ihren Babys/Kleinkindern verbringen, dass es der Karriere schadet (oder zumindest nicht mehr Zeit, als die Väter es tun).

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.