Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 26.10.2018, 9:56 Uhr

Das ist Quatsch.

Eben. Die politische Gesinnung (nicht Hetze oder Extremismus) ist Privatsache und sollte nicht dazu dienen, einen Menschen insgesamt zu diskriminieren. Man könnte dem ASB aber durchaus unterstellen, die reine Parteizugehörigkeit als Maßstab für dessen grundsätzlichen Charakter herzunehmen. Ohne Rückfragen oder sonst was. Das nennt man dann auch Vorurteile.
Und genau darum wird es der AfD letztendlich wieder gehen. Darzulegen, dass es in Dtl. keine echte Meinungsfreiheit gibt, dass ihre Mitglieder diskriminiert werden. Das es ok wäre mit dem Finger auf AfDler zu zeigen und zum Boykott aufzurufen - aber umgekehrt darf das bei anderen Parteien und deren Mitglieder nicht passieren, dann ist sofort Polen offen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.