Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 26.10.2018, 13:22 Uhr

Dhana hat es doch gesagt!

Nein, das sage ich nicht. Aber ich hatte schon beim Schreiben befürchtet, daß Schlaumeier das so interpretieren.

Fakzum ist allerdings, daß es Dinge gibt, für die ich ausgrenzt werden kann, die ich aber nicht ändern kann - dazu gehören eben Herkunft, Hautfarbe, Rasse, Geschlecht Behinderung etc.
Und es gibt andere, für die ich ausgrenzt werde, die ich mir selbst zugelegt habe. Woch ich mir also duerchaus auch bewußt machen darf, kann oder muß, daß das folgen hat.
Will ichdie nicht tragen,sehe ich mich da nur als geschundenes Opfer, muß ich wohl was ändern.
(Dabei bleibt jedem selbst überbelassen, ob er seine Meinung oder seine Haltung zur Opferrolle, zu Gegenwind, zu Kritik mal überdenkt).

Auch in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit heißt es eben nicht, daß man alles ungestraft oder folgenlos sagen/schreiben, meinen kann.
Und wer die Würde anderer mit Füßen tritt, muß sich nicht wundern, wenn das Echo dann so zurückkommt.
Wie gesagt, Dhana hat es doch gut geschrieben:
der einz. AfDler kann sich doch weiterbilden - wenn er nicht im Kursus auch propagiert (würde ich mir dann auch verbitten in meinen Kursen).
Nur als Gruppe möchte eine Gruppe diese Menschen nicht bei sich berherbergen - das ist ihr gutes Recht.
Wer Menschenwürde abschafft, muß sich nicht wundern, wenn andere klare Stellung dazu beziehen.
Der Zweck heiligt eben nicht immer die mIttel.

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.