Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Falbala am 26.10.2018, 8:32 Uhr

Gerade gelesen....-- Anscheinend nicht

"Der Arbeiter-Samariter-Bund war selbst Opfer von Rechtsextremismus und wurde 1933 von den Nationalsozialisten enteignet und zerschlagen." Der ASB vertrete eine "klare Haltung gegen rechtspopulistische und rechtsextreme Politik".

Verständlich, dass sie ihre kostbare Zeit nicht an Mitglieder einer rechtsgerichteten Partei, deren Mitglieder großteils im rechten Milieu zu finden sind, verschwenden möchte.
Das nenne ich Haltung bewahren. Sie machen das nicht, um in die Medien zu kommen. Dafür ist die AfD zuständig, und tadaaaaa - sie ist wieder mal im Fokus (haha).

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.