Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 23.11.2018, 15:38 Uhr

sorry Leena

Aber ich finde Deinen Beitrag etwas ungerecht.

Blueberry geht es nicht um die FRage, ob man den Weihnachtsmarkt so stark absichern soll oder nicht- jeder kennt die Gefahren und hält es für nötig.

Blueberry weist- zugespitzt, zugegebenermaßen- darauf hin, dass inzwischen jede Menschenansammlung von der Kirmes bis zum Oktoberfest gesichert werden muss wie Fort Knox.

Ich merke es auch immer wieder, die Schulen meiner Kinder werden zB gegen Terrorangriffe gesichert- sie sind keine öffentlichen Gebäude mehr, man kann nur mit Zugangskarte dorthin, man kann die Klassenzimmertüren nur von innen öffnen während der Stunden und das ist halt neu, gewöhnungsbedürftig- und schrecklich.

In Gerichten muss ich immer durch Schleusen, noch nicht wie am Flughafen, aber Richtung dahin.

Am Flughafen bin ich am Wochenende in eine Kabine gebeten worden und durfte halbstrippen- ich hatte Schuhe über den Knöchel herausragend.

Google mal Schweizer Gärten Berlin- das ist eine Gated Community in Berlin FHain-Prenzlberg. Ich war ein paarmal dort, viele moderne, weltoffene Bürger, die Dir aber ganz klar erklären, dass sie bei aller Weltoffenheit es nicht mehr wagen, offen zu leben und gerade für die Kinder es besser sei, in dieser Gated Community zu wohnen. Da kriegen die Kinder auch gleich die richtigigen Spielkameraden, man weiss bei den Kaufpreisen und wenigen Mietpreisen, dass da keine Familie ohne sechststelliges Einkommen wohnt.

Und das sehe, fühle und merke ich täglich- die Welt und die Grenzen werden offener, aber es gibt im eigenen Lebensbereich ständig mehr Einengung, Kontrolle und Angst.

Und die Tochter einer Kollegin von mir war auch am Breitscheidplatz- was ich erst vor kurzem erfahren habe. Die hatte nichts richtig schlimmes, ein paar Knieoperationen, aber was mir die Mutter erzählt hat, wie schlecht es der psychisch geht- Du bist als Teenie auf dem Weihnachtsmarkt und auf einmal im scary movie weil einer mit dem Laster voll auf Dich zurast- wie schlecht es der heute noch geht- einfach schrecklich. Wobei sie in der Statistik quasi nicht auftaucht- lebt ja und sitzt nicht im Rollstuhl.

Und diese Entwicklung bedauere ich unendlich. Ich stelle nicht die ganzen Sicherheitsmaßnahmen in Frage, sie sind nötig, ich bedauere unendlich, dass sie nötig sind und ein Weihnachtsmarktbesuch eben nicht mehr unbeschwert ist.

Auch die Ratschläge hier "Geh doch zu einem kleinen Markt, nicht zum Breitscheidplatz" finde ich in der Sache richtig, bedauere aber, dass wegen der Terrorgefahr diese Ratschläge nötig sind.

Und es ist weder das biodeutsche Männerschwein noch die katholische Kirche oder jüdischer oder buddhistischer Terrorismus, vor dem ich Angst habe oder den ich dafür verantwortlich mache.

Benedikte

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.