Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 24.11.2018, 11:28 Uhr

Auch als Finanzbeamtin

Selbst mir ist bewusst, dass man als Angehöriger einer "Eingriffsverwaltung" bei der Ausübung seiner Dienstpflichten nicht immer und überall als Sympathieträger wahrgenommen wird. Trotzdem erwarte ich immer noch, dass die Leute sich soweit im Griff haben, nicht nachhaltig beleidigend zu werden oder einen ernsthaft zu bedrohen - kurze verbale Ausfälle nehme ich aus Prinzip eh nicht zur Kenntnis.

Was die Reichsbürger betrifft - in der Statistik des Verfassungsschutzes werden ihnen für 2017 insgesamt 911 politisch motivierte Straftaten zugerechnet, laut Statistik des Bundesinnenministeriums wurden im gleichen Zeitraum 1.102 politisch motivierte Straftaten aufgrund einer religiöse Motivation festgehalten. Aber die werden öffentlich ganz anders wahrgenommen.

Wenn Du das Pech hast, einem Reichsbürger vors Auto zu geraten, der aus Prinzip ohne Führerscheinprüfung mit selbstgebasteltem Schein und einem Auto ohne TÜV unterwegs ist, das nicht verkehrssicher ist, kann Dir das genauso gefährlich werden, oder wenn ein Reichsbürger bei einer Polizeikontrolle plötzlich eskaliert und ggf. Waffen mit sich führt. Oder wenn er baurechtliche Vorschriften ignoriert und seine Mauer Dich plötzlich erschlägt. Auch für Normalbürger haben "Reichsbürger" durchaus ein Gefährdungspotential. Und zwar wegen ihrer Ideologie.

Und - nein, ich halte die Reichsbürgerbewegung jetzt nicht für eine furchtbare Gefährdung des Abendlandes oder unseres Rechtsstaates, der Rechtsstaat wird auch das überstehen, genau wie die RAF, NSU und Konsorten.

Ich habe übrigens bei der Arbeit nicht mit normalen Arbeitnehmer-Fällen zu tun, und die Fälle, bei denen es eskaliert, sind selten die Fälle, bei denen es um wirklich Geld geht, sondern eher um Gewerbeuntersagung etc.pp. Du kannst also nicht so ganz sagen, die Leute, mit denen ich beruflich zu tun haben, würden von ihrer eigenen Arbeit und nicht von Sozialleistungen leben.

Ich habe hier in Frankfurt übrigens noch nie bewusst einen Alarm in einem Geschäft mitbekommen, Junkies rausspringen sehen und erst recht keine Leute hinterher, die erstere niederreißen. Das wäre hier durchaus ein Hingucker und absolut nicht banal.

Jedenfalls - gleichfalls noch ein schönes Wochenende!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.