Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Malus am 22.11.2018, 8:21 Uhr

Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Seit einigen Tagen ist der Migrationspakt in den Medien,der ja schon vor zwei Jahren formuliert wurde,wenn ich das richtig verstanden habe,aber,und ich vermute das lag an den Landtagswahlen,in den Leitmedien erst jetzt,ein paar Wochen bevor er unterschrieben wird,thematisiert wird.

Angeblich ist er ja überhaupt nicht bindend. Aber das Wort "verpflichten "kommt sehr sehr oft vor.

18 Länder,u A.Schweden (Vorzeigeland) unterschreiben ja nicht. Auffallend ist dass gerade die Länder,die Ziel von Migration sind wie Schweden,Niederlanden ,Spanien etc. Nicht unterschrieben. Auch Israel.

Klar. Man kann behaupten das seien alles böse Naziländer. Aber naja....

Der Pakt ist für mich vernünftig und in großen Teilen gut. Nicht in allen. Er ordnet Einwanderung. Das ist wichtig. Find ich gut und diskussionswürdig.

Jetzt fand aber keine großartige Diskussion statt. Das ist meine Kritik.
Spahn wollte auf drm CDU P arteitag darüber abstimmen lassen. Das wurde abgelehnt.

Für mich stellt sich das jetzt so dar:Es ist ein Pakt,der überhaupt keine Konsequenzen hat angeblich weil überhaupt nicht bindend,obwohl er 100 Mal das Wort "verpflichtet "enthält.

Einige Länder,besonders die mit der meisten Einwanderung unterschreiben nicht-das ist doch schon scheiße!das bringt doch nichts wenn nicht alle mitziehen.

Und,v.A:.die könnten doch unterschreiben. Uns wird doch weis gemacht es sei überhaupt nicht bindend und hätte nur Vorteile.

Groß diskutiert werdrn soll aber drüber auch nicht. Abstimmung auf einem Parteitag nein.

Ich glaube das ist der falsche Weg. Transparenz,pro und Kontra Diskussionen-das wäre was. Ich finde drn Vertrag nicht ganz schlecht. Auch nicht ganz gut.

Mich stört z.B dass die Presse angehalten sein soll positiv über Migration zu berichten (sreht so drin)

Das geht überhaupt gar nicht. Die Presse hat frei und unabhängig berichten zu dürfen,natürlich im Rahmen der Gesetze. Aber ansonsten finde ich viele Punkte gut. V.A.müssen wir Einwanderung ordnen.

Aber dieses "hat eh keine großartige Relevanz,ändert gar nix. Macht alles nur viel besser. Die die nicht unterschreiben sind entweder doof oder Nazis. Abstimmen auf dem Parteitag-wie kann man denn sowas fordern....."


Wegen diesem Umgang mit dem Pakt schrillen bei mir die Alarmglocken. Nicht wegen dem Pakt an sich.

Wie geht es euch damit?

Ich bitte um eine freundliche,sachliche und respektvolle Diskussion. Das sollte auch bei diesem Thema möglich sein. Ich glaube fest daran. Danke

 
88 Antworten:

Re: warum so kritisch?

Antwort von Jana287 am 22.11.2018, 9:49 Uhr

Im September hast Du Yvette nieder gemacht, weil sie das Thema brachte. Mit einer fragwürdigen Quelle, ja. Aber sie und das Thema wurden belächelt.
Nur weil jetzt die Medien kritisch berichten, bist Du jetzt auch kritisch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Lusiana am 22.11.2018, 10:29 Uhr

Zuerst einmal, ich kenne diesen Migrationspakt nicht, ich weiß nur, dass es ein Pakt der UN-Staaten ist, dass Amerika aber von Anfang an nicht unterschreiben wollte, inzwischen auch nicht Österreich, Bulgarien, Tschechien, Schweden, Ungarn etc.
Dann gilt doch dieser Pakt gar nicht oder nur zwischen den restlichen Ländern?
Aber was soll dieser Pakt, wenn doch schon Dublin 2 nicht funktionierte? Man kann doch Länder, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, nicht zwingen. Sie wollen sie nicht, sie wollen sich auch nicht stattdessen an den Kosten der Staaten, die Flüchtlinge aufnehmen, beteiligen. Sie wollen auch erst recht keine Flüchtlinge die schon da sind, wo man sich nicht mehr entscheiden kann, ob man den Flüchtling auch ablehnen kann. Jemanden ablehnen der schon da ist, bringt ja nun nichts.
Die, die nicht unterschreiben sind definitiv ehrlich. Die, die nicht unterschreiben und besonders viele Einwanderungen haben, wollen vielleicht nicht noch mehr Einwanderungen haben, bzw. machen die Einwanderung so wie der eigene Staat Einwanderung handhaben kann und möchte.
Das mit den Medien muss ich noch nachlesen, das wäre echt krass.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von tonib am 22.11.2018, 10:58 Uhr

https://www.welt.de/politik/deutschland/article183860736/Gruene-zum-UN-Migrationspakt-Die-Anforderungen-fuer-Arbeitsmigranten-sind-zu-hoch.html

Die Grünen möchten den Migrationspakt am besten sofort in nationales Recht gießen, natürlich noch strenger, als es dort vorgesehen ist. Was sie nicht möchten: Hochqualifizierte anwerben, da die dann ja in den Herkunftsländern fehlen.

Dafür gibt es bald das etwas mehr aber lange nicht genügende "Fachkräftezuwanderungsgesetz", nach dem abgelehnte Asylbewerber bleiben dürfen sollen, wenn sie eine einjährige Ausbildung; z.B. zur Kurierfachkraft (kein Scherz) absolvieren. Und natürlich Einreise zur Arbeitssuche (wer dann keine findet, muss wieder ausreisen - klar doch). Keine Vorrangprüfung mehr. Warum wir keine Arbeitslosen aus der EU dazu motivieren können, scheint niemanden zu interessieren. Vielleicht sind die Löhne einfach zu schlecht und die Abgaben zu hoch?

Wer immer noch nicht verstandenhat, in wessen Interesse das hier stattfindet, hat das System nicht begriffen. Kleiner Tipp: die Linken sind es nicht, auch wenn sie es vielleicht selber glauben.

Wer glaubt und behauptet, dass der Migrationspakt keine Rechtswirklung entfalte, ist naiv. Es kann nicht direkt daraus auf Leistung geklagt werden. Aber das nächste Mal, wenn ein unbestimmter Rechtsbegriff zu füllen ist, schaut der Richter dort nach, was darin steht. So werden Standards gesetzt. Ich wage auch die Prophezeihung, dass die Deutschen wieder die einzigen weltweit sein werden, die sofort mit der Übererfüllung beginnen werden. Alle anderen werden es etwas ruhiger angehen lassen, sogern es sich um Einwanderungsländer handelt, die tatsächlich unterschrieben haben (falls es am Ende solche gibt). Es wird ja gerne als Argument hinzugezogen, dass auch die arabischen Länder Partei werden. Wer sich da Illusionen hingeben will, kann das gerne tun. Ich warte immer noch auf die Umsetzung der Gleichberechtigung oder der Rechte von Behinderten, die in vergleichbaren Vereinbarungen festgelegt sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 11:14 Uhr

Nachdem der Druck auf die Bundesregierung immer größer wurde, wurde gestern endlich eine Petition zugelassen (zuvor wurden angeblich 21 Petitionen ignoriert) und die Server waren von Nachmittags bis abends überlastet und funktionierten nur schlecht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 11:35 Uhr

Offiziell haben bereits eine Teilnahme am UN-Migrationspakt abgelehnt: USA, Österreich, Ungarn, Australien, Tschechien, Bulgarien und Estland. Polen wird wohl auch bald offiziell nein sagen. Aus Dänemark, Norwegen, Kroatien, Schweiz kommen mehrheitlich kritische Stimmen. Italien, Großbritannien und Schweden diskutieren. China, Japan und Südkorea dürften auch nicht dabei sein. Morgen entscheidet das niederländische Parlament darüber; der Ausgang ist offen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 11:44 Uhr

Komisch, dass so viele abspringen, wo der Pakt doch so super toll ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von memory am 22.11.2018, 11:49 Uhr

Ja genau...diese vielen Geisterfahrer wieder....tztztz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 11:54 Uhr

Alleine schon die Tatsache, dass das alles so bedeckt gehalten wurde, lässt für mich nichts Gutes ahnen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von memory am 22.11.2018, 11:59 Uhr

Ach was soll,s wir haben,s doch..(noch).....paar waren geladen, Millionen sind gekommen....gieß Wasser zur Suppe , heiß alle willkommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 12:03 Uhr

Trotz der vielen Widerstände, nächste Demo ist am 1.12.18 in Berlin, ist davon auszugehen, dass DE und FR am 11.12. in Marrakesch definitiv unterschreiben werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Israel sagt nein

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 12:07 Uhr

Ich spiele ja ohnehin mit Auswanderungsplänen und da mein Zielland def. auch nicht unterschreibt, wird es mir NOCH sympathischer als ohnehin schon. Allerdings muss ich noch ein paar Jahre warten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 12:15 Uhr

Diesen Gedanken habe ich immer ja auch immer öfter. Eine gute Freundin befindet sich bereits in den Vorbereitungen, ist bereits auf Immobiliensuche, werden anschließend Urlaub in diesem Land machen, und dann, wenn es schnell gehen muss, weg. So weit bin ich (leider) noch nicht. Obwohl sie ebenfalls ein schulpflichtiges Kind hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 12:17 Uhr

Bei mir ist es so, dass meine Tochter erst in ein paar Jahren volljährig wird und ich sie von ihrem Papa nicht trennen kann und will... Aber wenn sie dann mal ihrer Wege geht, studiert oder so und ohnehin aus dem Haus ist, dann kann ich mir das sehr gut vorstellen.
Ich spreche die Landessprache, wir sind ohnehin häufig dort, wir haben Freunde dort, schauen auch immer mal nach Immobilien.

Es ist so angenehm da...auch alleine schon das Straßenbild.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Lauch1 am 22.11.2018, 12:21 Uhr

Der Pakt ist vor allem vermutlich sehr wohl rechtlich bindend und es überwiegen die Nachteile, deswegen steigen doch auch laufend Staaten aus. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht einen deutschen Juristen zum Theme zu finden, Prof Merkel vom Deutschen Ethikrat. Und was er sagt, deckt sich mit den Begründungen der aussteigenden Staaten. Da kann man ja transpart die Begründungen nachlesen.

Die Vereinbarung wird ganz sicher völkerrechtliche Wirkungen haben.“ „Vereinbart werden Ziele. Wie diese Ziele umgesetzt werden, bleibt Sache der Staaten. Dass sie umzusetzen sind, wird vereinbart – und zwar wirklich rechtlich verbindlich.“ Die Bundesregierung betreibe da eine „suggestive Irreführung“. Der Pakt werde „eine gewisse Sogwirkung auslösen“ und die „Migration aus den armen Staaten in die wohlhabenden Staaten deutlich verstärken“, „aus Afrika vor allem. (…) Wir werden neue Migrationswellen kriegen.“

https://www.cicero.de/aussenpolitik/un-migrationspakt-bundesregierung-deutschlandfunk-illegale-migration

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum so kritisch?

Antwort von Malus am 22.11.2018, 12:27 Uhr

Ich habe Yvette niedergemacht?

Definitiv nicht.

Ich kann mich daran erinnern dass ich gar nicht geglaubt habe dass es tatsächlich diesen Migrationspakt gibt. Ich hielt das für Fake news. Das habe ich geschrieben und wurde dann eines besseren belehrt.

Ich habe sie aber nicht nieder gemacht.

Anscheinend gibt es den Pakt ja tatsächlich. Glauben konnte ich das erst nicht. Das stimmt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum so kritisch?

Antwort von Malus am 22.11.2018, 12:37 Uhr

Ich habe hier im Forum zum ersten mal von dem Thema gehört und zwar von Ivette. Ich glaubte die Rechten würden sowas in die Welt setzen um Panik zu schüren..Ernsthaft.

Falls ich Ivette beleidigt haben sollte-ich erinnere mich nicht daran wie und was genau ich in welcher Wortwahl geschrieben habe-entschuldige ich mich. Vielleicht liest sie das ja.
Ich dachte sie schreibt Fake news. Daran erinnere ich mich.
Ich glaube ich habe aber später klar gestellt dass ich es falsch verstanden habe.

In den Leitmedien war das nie ein Thema. Das ist ja das krasse.
Ich habe es schlicht nicht geglaubt und mich inzwischen intensiver damit befasst.

Blöd an 2015 war ja diese ungeordnete Masseneinwanderung. Dies würde der Pakt ja verhindern.

Dass es Migration und Flüchtlinge gibt,damit müssen wir uns einfach auseinander setzrn. Das wird nicht besser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 12:59 Uhr

Da könnte ich ja fast schon neidisch auf deine perfekten Voraussetzungen werden ;-)

Meine Freundin sieht übrigens total schwarz für DE. Ihre Argumentation und ihr hinterfragendes Wesen, lassen jedoch wenig Spielraum für andere Thesen. Na ja, sonst würde sie auch die Auswanderung nicht planen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Malus

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 13:04 Uhr

In wie fern verhindert der Pakt die Masseneinwanderung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, warum berichten denn auch niemand?

Antwort von Lauch1 am 22.11.2018, 13:07 Uhr

Gibt ja etliche Punkte außer der vermeintlichen rechtlichen Nicht-Bindung: Brain Drain, Rolle der klassischen Einwanderungsländer USA, Australien, die man von mehreren Seiten hätte beleuchten können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Rosewill am 22.11.2018, 13:08 Uhr

Deutschland wird zu den wenigen westlichen Staaten gehören die den Pakt unterschreiben.
Alle Anderen wissen schon warum sie nicht mitmachen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Malus

Antwort von Malus am 22.11.2018, 13:38 Uhr

Er ordnet die Einwanderung.
Es sollten in den teilnehmenden Länder in etwa gleiche Bedingungen und Rechte für die Einwanderer gelten. Insofern wäre der Run auf ein paar wenige Länder,wie jetzt hauptsächlich Deutschland,weniger ,da andere Länder attraktiver werden.

Rausgezogen haben sich ja jetzt vor Allem Länder,die ihre Bedingungen zur Einwanderung verschärft haben,wie jetzt Schweden.

Für Deutschland wäre der Pakt. Mm nach vorteilhaft,weil Deutschland die besten Bedingungen für Einwanderer bietet und jeder hier her will-es ist ja nirgrnds besser..

Wenn es aber europäische Mindeststandards gäbe,könnten die Menschen besser auf verschiedene Länder verteilt werden und nicht wenige Länder müssten die Hauptlast tragen,.

Einheitliche Standards machrn aber nur Sinn wenn sie verbindlich sind und jeder mitmacht. Das ist aber nicht der Fall.
Deswegen ist es Schwachsinn.

Und dass die Presse nur positiv berichten soll ist für mich ein no go. Eingriff in die Meinungsfreiheit. Pressefreiheit. Gegen Demokratie. Das ist eigentlich der Punkt,der mich am meisten stört.

Dass wir eine gute europäische Lösung brauchen ,die die Würde der Menschen achtet, steht für mich außer Frage. Ich war immer für eine europäische Lösung. Bloß sollte es verbindlich und transparent sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Rosewill am 22.11.2018, 13:38 Uhr

Auswanderung sollte man zumindest auf dem Schirm haben.
Wenn sich hier nicht bald was ändert ist es für Deutschland zu spät.
Südtirol in Italien ist aber auch sehr schön und man kommt mit der deutschen Sprache schon sehr weit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von Malus am 22.11.2018, 13:48 Uhr

Fand das bei uns auch statt?

Ernsthafte Frage.
Bis vor kurzem las man darüber kaum. Jetzt heißt es im Dezember wirds unterschrieben und Spahn ist böse weil er abstimmen will.

Da fehlt doch was dazwischen?!?

Habe ich vielleicht etwas verpasst?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Einstein-Mama am 22.11.2018, 13:50 Uhr

Muahahaha! Du sprichst dort gefälligst die Landessprache, wie du das von den Einwanderern hier schließlich auch erwartest.
Auf jemanden wie dich warten die da sicher!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Malus am 22.11.2018, 13:56 Uhr

Das Staßenbild?

Dich stört das Straßenbild?

Eine Bekannte r war neulich in Saarbrücken und beklagte dass dort fast nur Ausländer seien. Ich fragte ob sie ihr was getan haben.sie sagte nein.

Da verstand ich nicht wirklich das Problem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Einstein-Mama am 22.11.2018, 14:03 Uhr

Naja, wenn die ganzen Wutbürger von der Straße sind, da ausgewandert, wird das Straßenbild ja wieder ganz nett, vor allem im Osten.

Wenn ich durch Asch fahre, hab ich bei dem Straßenbild dort immer bedenken um mein Auto, zwecks der Schlaglöcher. Und auch ansonsten denkt man, es ist kurz nach dem Krieg, oder im Krieg mit vielen Bordellen an jeder Ecke. Liegt aber wohl am Grenzgebiet, weil der anständige Deutsche seine Bedürfnisse dort billig befriedigen lassen kann.
Von den Crystalfreaks ganz zu schweigen. Aber, jeder wie er mag....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 14:04 Uhr

Ja, mich stört hier das Straßenbild. Wenn man z.B. in Nürnberg am Bahnhof ist, lungern da schön ständig die nordafrikanischen Männergrüppchen rum und begaffen einen und rufen auf wasweißich irgendwas nach. Ein Traum.

Und je nachdem, wo man hin kommt, sieht man mehr Frauen mit Kopftüchern und sonstiger Verhüllung als ohne. Ich bin doch nicht in Istanbul, ich bin in Deutschland...dachte ich zumindest.

Kann man wunderschön finden, muss man aber nicht...

In meinem potentiellen Auswanderungsland hat man das eher nicht und MIR gefällt das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so ein Käse

Antwort von Jana287 am 22.11.2018, 14:05 Uhr

Glaubst Du wirklich, dass andere Länder ihre Standards freiwillig an unsere angleichen? Warum sollten Sie? Was haben sie davon?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 14:08 Uhr

In anderen Ländern wurde scheinbar dieser Pakt diskutiert. In DE jedoch nicht, bzw. erst, nach dem der Druck immer größer wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 14:09 Uhr

Dass Asch erbarmungswürdig ist, darüber muss man gar nicht reden. Das sehe ich jedes Mal, wenn ich Sachen ins dortige Kinderheim bringe. Es gibt aber ja zum Glück in Plauen z.B. einen tollen Verein, der etwas gegen die Zustände hinsichtlich (Zwangs)Prostitution tut.

Frage ist aber, warum fährst DU denn dorthin, wenn du es da so schrecklich findest? Auch was als Deutsche günstig erwerben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Malus

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 14:25 Uhr

Dieser Pakt ordnet dahingehend die Einwanderung, dass Einwanderung künftig noch unkomplizierter stattfinden kann.

Die Differenzierung zwischen legaler und illegaler Einwanderung fällt komplett weg, Rückführungen sind nicht vorgesehen, Familiennachzug wird vereinfacht und jeder Migrant erhält sofort Zugang ins jeweilige Sozialsystem seines Wunsch/Ziellandes. Auch nicht vorhandene Papiere werden schneller und deutlich unbürokratischer neu ausgestellt.

Einheitliche Sozial-Standards in der EU werden sicherlich nicht umgesetzt werden können, und somit bleibt die Frage, welches Zielland sich die Migranten wohl aussuchen und wie viele kommen werden.

Auf den Maulkorb für die Presse bist du schon ganz gut eingegangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Malus

Antwort von Lauch1 am 22.11.2018, 14:31 Uhr

Es gibt aber keine europäische Lösung, u A weil die Sozialsysteme der einzelnen Staaten völlig verschieden sind. Warum sich UN Mitglieder europäischen Standards angleichen sollen, sehe ich auch nicht. Und was heißt Last? Endweder sind Migranten hochgebildet, dann schadet ihre Abwanderung den Herkunftsländern massiv, oder sie sind es eben nicht, dann haben aber weder die Auswanderer, noch ihre neuen Heimatstaaten was davon. Was Geburtenregelung, Bildung, etc betrifft liegt es doch an den einzelnen Regierungen, wie willst du da etwas beeinflussen?
Mit der Schweiz sind übrigens all Länder mit UN Sitz raus, nur einmal so zum überlegen. Eine UN, die Frauenrechte, durch Saudi Arabien vertreten sieht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Rosewill

Antwort von shinead am 22.11.2018, 14:36 Uhr

Die Arbeitgeber in Südtirol erwarten mindestens 2-sprachig zu sein. Ohne italienisch also keinen Job. Wer im kaufmännischen Bereich arbeitet braucht normalerweise noch mindestens Englisch dazu.

Du könntest natürlich Deine eigene Pension aufmachen und Dich auf deutsche Urlauber spezialisieren. Dann ist das vielleicht nicht so wild ohne italienisch. Kostet aber immenses Eigenkapital.

Wenn italienisch lernen keine Option ist, würde ich Österreich vorschlagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von shinead am 22.11.2018, 14:42 Uhr

Vor Erdogan hat man in Istanbul tatsächlich weniger Frauen mit Kopftuch gesehen als in so mancher Gegend in Deutschland. Aber warum genau stört Dich das?
Ich finde ja Tierprints vollkommen widerlich, aber ich beschwere mich doch nicht laufend, dass Menschen trotzdem so hässliche Muster tragen. Ich gestehe, mir ist es tatsächlich egal was Menschen tragen.
OK, einmal habe ich mich zu Tode erschreckt. Vor fast 12 Jahren auf der Wöchnerinnen-Station. Da kam ich um die Ecke und da stand eine Dame in Vollverschleierung. Das ist wirklich unangenehm. Aber bei einer Begegnung in 12 Jahren kann ich damit sehr gut leben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von tonib am 22.11.2018, 14:45 Uhr

Meine letzte Begegnung mit einer Vollverschleierten war heute. Die davor gestern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Malus

Antwort von tonib am 22.11.2018, 14:47 Uhr

Nach dem Paktwortlaut ist Migration etwas rein Positives.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 14:49 Uhr

Wir hatten hier das Thema Verschleierung / Kopftuch schon häufiger. Ich bin gegen Kopftücher, sie sind für mich (!) ein Symbol der Unterdrückung der Frauen. Solche Vollverschleierungen sind natürlich noch schlimmer.
Und insgesamt ist der Islam nunmal keine Religion, die ich sonderlich sympathisch finde.
Das hat an der Stelle also nichts mit Geschmacksfragen hinsichtlich Kleidung zu tun, wie in deinem Tigerprint-Beispiel.

Ich mag es nicht und ich genieße es in Tschechien, wenn ich nichts davon sehen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Einstein-Mama am 22.11.2018, 14:57 Uhr

Klar, ich kauf dort billig Drogen und Alk.

Der Sprit kostet dort 1,26 und ich arbeite direkt daneben, tu doch bitte nicht so, als wüsstest du das nicht....
In Eger siehst genauso ekelhaft aus und in den Dörfern um Prag ebenso.
Weiß nicht welches Straßenbild du meinst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Rosewill am 22.11.2018, 14:59 Uhr

Das erwarte ich doch gar nicht.
Meine Erwartung wäre eine schnelle Abschiebung in deren Heimatländer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Korya am 22.11.2018, 15:08 Uhr

Unter der Prämisse, dass ich davon ausgehe, dass prekäre Umstände weltweit zu nehmen werden, finde ich es wichtig, endlich ein Grundgerüst fest zu klopfen.

Künftigen Migrationswellen werden wir besser gegenüber stehen, wenn sich Industrienationen weltweit früh und effizient vernetzen, Daten austauschen und an Lösungsmöglichkeiten arbeiten, BEVOR man überrannt wird.

Zudem behandelt der Entwurf immer wieder eindringlich das Thema Prävention, was bisher von uns eher stiefmütterlich behandelt wurde (hint: Millionen Dollar nach Afrika zu schicken und zu sehen, wie sie dort buchstäblich im Sand versickern, ist ebenso wenig Prävention wie Weihnachtsspielzeugschuhkartons.)

LG Katia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry - Shinead und Malus

Antwort von DK-Ursel am 22.11.2018, 15:39 Uhr

Die Pension nur mit Deutsch wird schwieirig, wenn sie dann an die amtlichen Vorschriften gerät...
Selbst in DK sollen inzwischen sogar Leute,die putzen, Sprachkenntnisse haben.
Die Deutschen,die hier vor etlichen Jahren noch als LKW-Fahrer anheuerten und sich weigerten, Dänisch zu lernen, kommendamit heute nicht mehr durch-.

Malus --- wenn die Dame das ausländ. Stadtbild stört, solls ie doch nach Mallorca, da gibt es doch genug deutsche Enklaven...--- eben umgekehrte Welt.

Vor 200 Jahren ohne Mobilität in großem Umfang blieben die Dörfer noch unter sich, wollen wir das wirklich zurück?

Ansonsten Malus und Shinead, danke für Euren Einsatz, ich bin derzeit etwas gehandicappt, daher kann ich nicht so gegenhalten wie ich gerne würde. Gut, daß Ihrden Mut nicht verliert!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von kevome* am 22.11.2018, 15:42 Uhr

Über den Migrationspakt wurde am 19.04 im Bundestag diskutiert und außer der AFD waren damals alle Fraktionen dafür. Auch in den öffentlichen Medien findet man Berichte aus dieser Zeit.

Ich verstehe nicht, warum jetzt die Diskussionswelle losgetreten wird und so getan wird, als ob alles heimlich über die Bühne gehen sollte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Malus am 22.11.2018, 15:49 Uhr

Bei uns sieht man auch viele Frauen mit Kopftuch.
Die Ideologie die hinter dem Kopftuch steht,mag ich nicht.
Die Frauen finde ich zum Teil richtig nett.
I

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von tonib am 22.11.2018, 15:53 Uhr

Wie sähe denn aus deiner Sicht ein sinnvoller Beitrag Deutschlands zur Prävention aus?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von Malus am 22.11.2018, 15:53 Uhr

Ich lese tgl tagesschau,zeit,welt.
Nein. Es wurde nicht öffentlich diskutiert. Es war vielleicht mal eine Randnotiz. Ich hielt es noch im September für fake news.

Ob Deutschland unterschreibt war auch nie eine Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 15:56 Uhr

Hi Katia,

kannst du kurz mitteilen, welche Lösungen und Präventionen dieser Pakt genau vorsieht? Ich konnte bis jetzt darüber leider nichts finden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Malus am 22.11.2018, 15:56 Uhr

Ehrlich gesagt tun mir die Frauen sehr leid.

Dass das schlechte Menschen sind,würde ich nie behaupten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von tonib am 22.11.2018, 16:15 Uhr

"Ich verstehe nicht, warum jetzt die Diskussionswelle losgetreten wird und so getan wird, als ob alles heimlich über die Bühne gehen sollte."

Warum wurde nochmal am 19.4. über dem Migrationspakt im Bundestag gesprochen? Ach richtig, die AfD hatte es beantragt. Wenn das kein Argument gegen geplante Heimlichkeit ist! Und - wurde über den Migrationspakt gesprochen? Eigentlich nur von der AfD, wenn ich es recht erinnere. Die anderen sprachen darüber, wie schrecklich die AfD ist.

Wir machen es der AfD einfach zu leicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 16:16 Uhr

Finde ich sehr lustig, dass du gleich behauptest, ich würde dir Drogen und Alkoholkonsum unterstellen. Aber, wenns so ist, dann ist das ja deine Sache. :-) Doch, natürlich weiß ich, was Benzin dort kostet.

Nun, es ist ja nicht so, als ob es in Deutschland keine Prostitution und keine Straßenstrichs gäbe, nicht wahr? Das ist ja kein rein tschechisches Problem. Dafür haben sie in Tschechien aber definitiv einige Probleme nicht, die wir hier haben...

Ich bin viel und lange in Tschechien unterwegs und zwar in allen Teilen des Landes. Und zum ganz großen Teil finde ich das Straßenbild tatsächlich deutlich schöner, als in den meisten deutschen Städten inzwischen.

Da ich aber auch die Zwangsprostitution gerade im Grenzgebiet schlimm finde, unterstütze ich besagten Verein in Plauen sehr regelmäßig, weil die tolle Arbeit leisten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 16:38 Uhr

Eben erst wieder beim Arzt gewesen. Frau mit Kopftuch. Die Töchter zu der Frau waren in der selben GS wie meine Tochter. Konnte die Frau, die nicht erst seit gestern hier lebt, Deutsch? Nein, eher nicht...
Hallo Integration.

Und so ist das eigentlich fast immer. An Supermarktkassen oder sonstwo... Geräuschkulisse auch wie in Istanbul.

Nein, nicht mein Ding.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von shinead am 22.11.2018, 16:46 Uhr

Und die AfD verbreitet bezüglich des Migrationspakts auch ziemlich wirres Zeug.

Die Punkte der AfD auseinandergezupt: http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Die-AfD-Thesen-zum-Migrationspakt-im-Faktencheck

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von shinead am 22.11.2018, 16:49 Uhr

Schau mal hier:

https://refugeesmigrants.un.org/sites/default/files/180711_final_draft_0.pdf

oder hier:

http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

Unter Objective 2 bzw. Ziel 2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von shinead am 22.11.2018, 16:51 Uhr

Und das die Dame kein Deutsch sprach hat mit dem Kopftuch zu tun?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 16:56 Uhr

Mit mangelnder Integration. Ist das so schwer zu verstehen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 17:02 Uhr

Super, danke. Gucke ich mir nachher gleich mal an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Malus am 22.11.2018, 17:19 Uhr

Witzig. Auch Erlebnis beim Kinderarzt. Wir kommen an. Wollen gerade ins Wartezimmer. Mein Sohn kotzt quer in den Eingang Wartezimmer. Was natürlich nicht für Begeisterung sorgt. Frau mit Kopftuch springt auf und reicht mir Feuchttücher und Tempo Taschentücher.

Weiß nicht ob sie deutsch sprach. Wir fanden uns nonverbal nett und ich war echt froh.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von shinead am 22.11.2018, 17:20 Uhr

Ich kenne auch so einige Migranten die ganz ohne Kopftuch schlecht oder so gut wie gar kein Deutsch sprechen.

In meinem Vorlesungen begegne ich hingegen vielen Frauen die ich als sehr gut integriert und emanzipiert bezeichnen würde, die sich aber entschlossen haben ein Kopftuch, Al Amira oder Hidschab zu tragen. Sie leben allein oder in WGs, studieren und sind selbstbestimmt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von Malus am 22.11.2018, 17:22 Uhr

Ja. Aber weil von den anderen auch wirklich nicht viel kam. Und eine Abstimmung wie von Spahn gewünscht,wird es nicht geben.

Das ist undemokratisch und schade,denn das macht doch mißtrauisch. Klar springt die AFD auf den Zug auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 17:52 Uhr

Is ja gut. So hat jeder seine Erfahrungen und Einstellungen dazu. MIR taugt es nicht und ich bezweifle, dass sich das ändern wird.

Und MIR gefällt es, dass in unserem Nachbarland die Kopftuch- und allgemein die muslimische Migrantendichte minimalst ist. Tschechien hat ganze zwei Moscheen.

Du/ihr darfst/dürft dich/euch zwischen den ganzen Kopftüchern und Migrantengrüppchen hier gerne wohlfühlen. Ich tue das eben nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie erklärst du dann bitte Aussagen wie die oben von mir verlinkten von Prof Merkel?

Antwort von Lauch1 am 22.11.2018, 18:08 Uhr

https://www.rund-ums-baby.de/aktuell/Abstimmung-Migrationspakt-CDU-Parteitag-Vorschlag-Jens-Spahn_784873.htm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Einstein-Mama am 22.11.2018, 18:35 Uhr

Achse stimmt! Deine Erwartungen interessieren aber halt nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Malus am 22.11.2018, 19:03 Uhr

Ich sehe weder diese Art der Religiosität noch eine Massenenwanderung positiv. Wirklich nicht.

Die Menschen an sich kann ich dennoch deswegen nicht verurteilen. Das unterscheide ich.

Ich bin absolut nicht auf Grünen Linie und ich bin überzeugt dass wir nicht mehr Hunderttausende jährlich aufnehmen sollten und v.A auch keine,die sich nicht integrieren wollen. Ich wärefür Aufnahmestopp und ordentliche Integration derer die da sind.

Die Menschen behandele ich aber freundlich und offen. Das kommt i.d.R. dann auch so zurück.

Ich bin halt überzeugt dass eine aufnehmende Gesellschaft sich überfordern kann. Dann kippt es. Ich denke dass dieser Punkt erreicht ist.

Dafür können aber die Leute nichts .

Ich bin kein Grünen Willkommenskultur Typ. AfD liegt mir allerdings auch sehr fern.
Dieser Pakt macht mir auch keine Freudentränen. Aber die Flüchtlingskrise muss ja irgrndwie gemanagt werden. Gerne auch mal von anderen Ländern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dazu gibt es doch ein tolles Buch

Antwort von Maxikid am 22.11.2018, 19:04 Uhr

Integriert doch erst einmal uns. Die Integration der ehemaligen Ostdeutschen, sehr interessant

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärst du dann bitte Aussagen wie die oben von mir verlinkten von Prof Merkel?

Antwort von Malus am 22.11.2018, 19:06 Uhr

Wer,ich?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Ärztin die mich von meiner Tochter entbunden hat trug Kopftuch

Antwort von Maxikid am 22.11.2018, 19:09 Uhr

und kam aus Afrika und die andere mit Kopftuch aus dem Irak...fand ich toll

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärst du dann bitte Aussagen wie die oben von mir verlinkten von Prof Merkel?

Antwort von Malus am 22.11.2018, 19:09 Uhr

Bist Du sicher dass Du hier im Thread etwas verlinkt hast?

Ich finde nichts. Du hast diesen Thread angegeben. Hast Du dich vielleicht vertan?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Link

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 19:15 Uhr

https://www.cicero.de/aussenpolitik/un-migrationspakt-bundesregierung-deutschlandfunk-illegale-migration

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Ärztin die mich von meiner Tochter entbunden hat trug Kopftuch

Antwort von Malus am 22.11.2018, 19:18 Uhr

Toll finde ich Kopftücher nicht. Wenn die katholische Kirche schon ständig aufs Dach bekommt weil Frauen keine Priester werden dürfen,sollte man beim Frauenbild im Islam und dem Verhüllungsgebot Schnappatmung bekommen.

Aber dass die Frauen trotzdem Ärztinnen werden ist natürlich toll.
Ich hätte damit kein Problem. Ich finde die Ideologie dahinter furchtbar. Ich bin Emanze. Ich will eine Welt in der Frauen sich frei zeigen dürfen. Ich will 2018 keine Frauen die ihre Haare nur vor dem eigenen Ehemann zeigen dürfen und immer mit langen Hosen und Mänteln gehen müssen,auch bei 40 Grad,weil das angeblich Gott so will.

Sorry. Da bekomme ich Schnappatmung. Schade dass sich die Frauen das gefallen lassen. Vielleicht ändert sich das ja irgendwann. Ich hoffe es.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Ärztin die mich von meiner Tochter entbunden hat trug Kopftuch

Antwort von Maxikid am 22.11.2018, 19:24 Uhr

Aber, toll ist es, dass sie studieren durften und ihre Chancen nutzten. Und sie , trotz Ehe arbeiten dürfen. Es gibt genug deutsche Frauen ohne einen Hauptschulabschluss .....die nie arbeiten werden. Sind diese Frauen freier? Das macht mich oft wütend, dass viele ihre Chancen nicht nutzen, von uns einheimischen Frauen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Ärztin die mich von meiner Tochter entbunden hat trug Kopftuch

Antwort von Blueberry am 22.11.2018, 19:26 Uhr

Nun, mangelnde Bildung wirst du in jedem Land und jeder Kultur finden. Ebenso wirst du überall Menschen finden, die nichts aus ihrem Leben machen wollen.
Aber in westlichen Kulturen DÜRFEN Frauen das immerhin, wenn sie wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von shinead am 22.11.2018, 19:50 Uhr

Warum ist es undemokratisch? Weil die Regierung etwas beschließt? Immerhin wurde die gewählt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich erinnere mich an das Totschlagargument bei der Inklusion....

Antwort von Daffy am 22.11.2018, 20:00 Uhr

“Wir müssen alle Kinder gemeinsam unterrichten, weil wir das in der UN-Behindertenrechtskonvention unterschrieben haben.“
Abgesehen davon, dass die UN ebensowenig das Plattmachen der Förderschulen (und daraus folgende Chaos an überforderten Schulen 'für alle' ) wie die Abschaffung der Gymnasien gefordert hat (was eine notwendige Konsequenz wäre, wenn man die Sache zuende denkt), habe ich NIE das Argument gehört: “Ja, aber das war doch nicht verbindlich!“
Diese 'unverbindliche Selbstverpflichtung' kann missbraucht werden und wird missbraucht werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Blueberry

Antwort von Rosewill am 22.11.2018, 20:03 Uhr

So empfinde ich das auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Rosewill am 22.11.2018, 20:11 Uhr

Die beste Prävention ist die konsequente Grenzschließung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Miamo am 22.11.2018, 20:54 Uhr

Den Pakt kenne ich. Mir ist das zu schwammig, mir fehlt was genau getan wird, um Fluchtursachen zu bekämpfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Rosewill am 22.11.2018, 21:01 Uhr

Wahrscheinlich wird gar nichts getan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Ärztin die mich von meiner Tochter entbunden hat trug Kopftuch

Antwort von Malus am 22.11.2018, 21:35 Uhr

Vor ein paar Monaten kam von Frau Nahles der Bericht bezgl. Integration in den Arbeitsmarkt. Da hieß es dass muslimische Frauen in der Regel aus traditionellen Gründrn nicht arbeiten. Deswegen ist die Ärztin mit Kopftuch toll.

Welchen Stellenwert Hausfrauen in unserer Gesellschaft haben-die müssen sich in der Regel rechtfertigen-wissen wir ja.

Die sind nicht wirklich hoch angesehen.

Ich freue mich über jede Frau,die frei und unabhängig ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einige Länder diskutieren noch

Antwort von Malus am 22.11.2018, 21:38 Uhr

Die Regierung?

Es wurde verhindert dass innerhalb der CDU abgestimmt wird-einer Regierungspartei.

Ksnn sein dass Frau Merkel das entschieden hat. Richtig demokratisch war das nicht. Vermutlich ist es wieder alternativlos gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärst du dann bitte Aussagen wie die oben von mir verlinkten von Prof Merkel?

Antwort von Lauch1 am 22.11.2018, 22:52 Uhr

Nein, kevome

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Spiegel de. "Warum Deutschland den Migrationspakt nicht unterschreiben darf "

Antwort von Malus am 22.11.2018, 22:59 Uhr

Sehr lesenswert und nachdenkenswert.

Ich weiß dass einige den Pakt toll finden und nicht verstehen warum das Menschen kritisieren. Es ist für die ja sicher toll zu wissen dass das unterschrieben wird.

Welche Folgen das -positiv wie negativ,haben wird,werden wir zwangsläufig erfahren.

Dieser Artikel spiegelt sehr gut meine eigenen Bedenken wider.

Ich glaube nicht dass die Art wie der Pakt zu Stande kam und durchgesetzt wird die Menschen tatsächlich irgendwie überzeugen kann und ich befürchte dass diese Geschichte die Spaltung der Gesellschaft massiv vertieft.

Ich hoffe nicht dass die AfD profitiert. Ich denke das wird aber so sein.

Angeblich ist ja alles nur positiv und hat keinerlei Konsequenzen. Dann warten wir mal ab. Verhindern wird das eh niemand.

Vielleicht sollten wir uns Gedanken darüber machen dass eine Demokratie dauerhaft nur funktioniert,wenn Debatten stattfinden und oppositionelle Meinungen zum Mainstream zugelassen und sachlich diskutiert werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärst du dann bitte Aussagen wie die oben von mir verlinkten von Prof Merkel?

Antwort von Lauch1 am 22.11.2018, 23:03 Uhr

„...warum jetzt die Diskussionswelle losgetreten wird und so getan wird, als ob alles heimlich über die Bühne gehen sollte.“
Ich wollte von kevome eine Antwort, warum dann ein namhafter Jurist der dt Bundesregierung „suggestive Irreführung“ vorwirft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärst du dann bitte Aussagen wie die oben von mir verlinkten von Prof Merkel?

Antwort von Malus am 22.11.2018, 23:15 Uhr

Ich wusste auch jetzt gar nicht welches Statement Du von mir willst. Aber Du wolltest ja auch keins. Ich dachte schon ich stehe komplett auf dem Schlauch."wie soll ich mir das erklären,hä?"

Das ging in meinen Hirnwindungen hin und her und ich las deinen Link und wusste immer noch nicht was ich antworten soll. Ich beschloss gar nicht zu antworten.

Foren sind manchmal schwierig.......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich werde mich nie integrieren.

Antwort von Petra28 am 22.11.2018, 23:15 Uhr

Wozu? Es reicht, wenn man so lebt, dass man nicht die Rechte anderer verletzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Korya am 23.11.2018, 7:04 Uhr

Sorry, ich komme immer zu spät zum zeitnahen Antworten :-(

Prävention könnte z.B. Inzentivprogramme bedeuten, damit unsere Firmen statt nach China nach Afrika gehen (oder: AUCH).

Oder dass wir uns - statt China - in Afrika um den Aufbau einer sinnvollen Infrastruktur kümmern, im Gegenzug zu lukrativen Einstiegspaketen für die Wirtschaft.

Dass würde natürlich auch bedeuten, dass deutsche Familien mit Mama / Papa im mittleren oder höheren Management dort hinziehen, um entsprechende Strukturen zu schaffen und dafür zu sorgen, sich selbst ab zu schaffen, sprich sich so bald wie möglich durch fähige lokale Nachwuchskräfte zu ersetzen.
(Daran scheitert es gerade bei uns - die deutschen Jungchefs wollen alle viel lieber nach London, Singapur oder in die USA...)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstimmung Migrationspakt CDU Parteitag Vorschlag Jens Spahn

Antwort von Miamo am 23.11.2018, 8:53 Uhr

Gut und schön, aber es sind deine persönlichen Vorstellungen und Ideen! Und nicht die, die in dem Pakt stehen.
Und genau das vermisse ich, konkrete Lösungen wie Verbesserungen aussehen könnten. Denn so geht es in diesem Pakt lediglich darum, Migration zu legalisieren und neue Siedlungsgebiete zu erschließen und nicht um vorübergehende Aufnahme verfolgter Menschen. Das würde nämlich auch erklären, warum Migranten sofort mit Sprach- und Integrationskursen in Deutschland versorgt wurden und werden.
So werden wir Afrika nicht helfen können. Das Problem wird nur kurzzeitig partiell ausgelagert und sofort von der Fortpflanzung in Afrika überlagert. Für jeden Migranten wachsen 2 oder drei andere Menschen nach, die auch auswandern wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Miamo

Antwort von Korya am 23.11.2018, 12:37 Uhr

War jetzt auch die Antwort auf tonib: "Wie sähe denn aus deiner Sicht ein sinnvoller Beitrag Deutschlands zur Prävention aus?" Malus hatte ja schon Abschnitte raus gezogen.
Ich gebe dir aber Recht, dass - solange zuviele Anreize da sind - der brain drain ein großes Problem bleiben wird. Und eine Zauberlösung, die innerhalb weniger Wochen alle glücklich in ihrem Land sitzen bleiben lässt, wird es nicht geben, dazu ist es viel zu komplex. Das wird ein Streben über Jahre und an verschiedenen Fronten gleichzeitig.

Aber deshalb ist der Pakt ein erster Schritt (naja, ein zweiter, nachdem die gemeinsame Erklärung bereits statt fand): nämlich dass sich die Erste-Welt-Länder endlich an einen Tisch setzen und überlegen, welche Lösungen eine Option wären...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spiegel de. "Warum Deutschland den Migrationspakt nicht unterschreiben darf "

Antwort von Rosewill am 24.11.2018, 20:21 Uhr

Der Pakt nützt nur den Auswanderern und ihren Heimatländern.
Für alle Einwanderungsländer ist es ein ganz schlechtes Geschäft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Rosewill

Antwort von Korya am 25.11.2018, 1:51 Uhr

Die Einwanderungsländer rödeln bisher jedes für sich. So wird's nix. Der Pakt fordert wenigstens, dass man sich zusammem setzt und gemeinsam überlegt, wie man vorgeht.
Das ist schonmal ein Fortschritt.

Natürlich bietet er noch keine Lösung, kann er auch nicht bei den unterschiedlichen Ausgangsbedingungen.
Eine gemeinsame vernünftige Erste-Welt-Staatendiskussion, ohne dass man bei jedem Wort an seine Wählerstimmen denken muss, erachte ich jedoch als sinnvollen Schritt in die richtige Richtung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.