Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Miamo  am 06.12.2018, 17:42 Uhr

Wie kann man durch die Teilnahme an einer öffentlichen Demo bloßgestellt werden?

Natürlich tust du das!
Warum muss meine politische Einstellung mir der Einstellung meines Arbeitgebers identisch sein? Job ist Job!
Und ist mir die politische Meinung meines Chefs überhaupt bekannt? Und was hat meine Einstellung ihn überhaupt zu interessieren? Ich darf doch wohl trotzdem auf die Straße gehen und Gegen oder Für etwas sein. Zum Beispiel bin ich aus bestimmten Gründen gegen Tierversuche. Mein Chef findet diese aber prima und wichtig. Jetzt muss ich ja nun, deiner Meinung nach, meine Meinung überdenken, sprich ändern oder den Arbeitgeber wechseln. Merkst du nicht, wie krank diese ganzen Schubladen und Ideologien sind?

Außerdem glaube ich, dass die AFD-Sympatisantin nicht unbedingt bei den Grünen tätig ist. Ich ging eher von Jobs aus, die selbstverständlich nicht innerhalb der Politik anzutreffen sind.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.