Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von tonib am 05.12.2018, 9:07 Uhr

Revival Denunziantentum

https://www.zeit.de/kultur/2018-12/zentrum-fuer-politische-schoenheit-soko-chemnitz-rechtsextremismus-arbeitgeber-illegal-politische-kunst

Sogar mein Leib- und Magenblatt die ZEIT, sonst im Kampf gegen das Böse zu fast allem bereit, lehnt das ab.

Man täusche sich nicht: wer im Kampf für das Gute Recht und Anstand aus dem Blick verliert, der unterstützt die allgemeine Aufweichung dieser Maßstäbe, und gegen wen sich das dann später einmal richtet, ist nicht zu beherrschen.

Soll sich jetzt jeder seinen Online-Pranger aufbauen? Datenschutz, Persönlichkeitsrechte, Meinungsfreiheit - weg damit? Oder ist das nur ok, wenn man damit provozieren möchte. Oder muss man für das richtige Ziel provozieren? Und wer definiert das?

Obwohl - hier im Forum gibt es auch Teilnehmerinnen, die Arbeitgebermeldungen befürworten (und auch selbst durchführen, wenn ich micht recht erinnere).

Ich wollte eigentlich nichts dazu schreiben, um dieser faschistoiden Idee nicht noch Aufmerksamkeit zu verschaffen, aber damit ist es wohl nicht getan.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.