Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von shinead am 06.12.2018, 13:25 Uhr

ja

Es wurden (wenn überhaupt) Mitteilungen an den Arbeitgeber geschrieben. Dieser wurde aber nicht aufgefordert den Mitarbeiter zu entlassen. Er wurde (sollte das tatsächlich so gewesen sein) über die politische Gesinnung eines Mitarbeiters informiert.
Vielleicht war das Ziel des ZPS der Verlust des Arbeitsplatzes, aber sie haben niemanden zur Kündigung aufgefordert.

Du schreibst von Aufforderungen zur Kündigung. Die gab es aber nicht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.