Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 06.12.2018, 23:24 Uhr

Mal wirklich gelesen..?

So bekloppt SIND Erzieher ja auch nicht. Man hält sie anscheinend für doof.

Genauso wie religiös vorbelastete Kinder, sollte man gesinnungsvorbelastete Kinder behandeln. Integrieren. Andere Lebrnsmöglichkeiten aufzeigen. Werte vermitteln.

Auf die Eitern hat man nur bedingt Einfluss. Natürlich muss man Gespräche führen.

Wer glaubt dass ein überzeugter Neonazi seine Gesinnung aufgibt?
Wer glaubt dass ein religiöser Fanatiker seine Gesinnung aufgibt?

Für mich ist übrigrns religiöser Fanatismus das Gleiche wie politischer Fanatismus (rechts oder links.spielt keine Rolle. Alles die gleiche Scheiße)

Man kann die Kinder stark machen und zu kritischem Denken ermutigen. Das ist unsere Aufgabe. Verurteilen, Anprangern, Denunzieren hat noch nie, noch nie nie nie zu irgendetwas Gutem geführt.

Glaubt irgendjemand dass z.B.solche "Kunstaktionen" die die Persönlichkritsrechte von Menschen beschneiden ,irgend etwas positives bewirken außer Schadenfreude?

Bitte, wer glaubt das ernsthaft und kann das hier begründen?

Das interessiert mich wirklich. Ich bin am Verzweifeln.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.