Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 05.12.2018, 20:16 Uhr

Wie kann man durch die Teilnahme an einer öffentlichen Demo bloßgestellt werden?

Aber Petra,. darum geht es nicht. Natürlich werden die Leute gesehen. Wenn sie dann zufällig von Journalisten, die über die Demo berichten,gefilmt werden und im Rahmen dieses Berichtes in die Zeitung kommen,wäre das ihr Problem. Wenn sie
auf einer öffentlichen Veranstaltung (Demo)auftreten, werden sie natürlich gesehen.
Soll man halt zu Hause bleiben wenn man sich da schämt.

Hier wird aber doch dazu aufgerufen,die Identität anhand von Bildern heraus zu finden um die Menschen an einen virtuellen Pranger zu stellen. Dafür wurden sogar Belohnungen ausgelobt. Die Arbeitgeber sollen besonders darauf aufmerksam gemacht werden.

Es geht darum die Menschen,die an einer genehmigten Demo oder mehreren teilgenommen haben,komplett fertig zu machen.

Sicher siehst Du dass das eine sehr üble Geschichte ist.

Auch kritisch sah ich dass nach den G8 Krawallen Fotos von Randalierern von der Polizei veröffentlicht wurden. Da ging es aber um Straftäter die polizeilich gesucht wurden. Das machte mir auch Bauchweh. War aber nachzuvollziehen. Da ging es um Strafverfolgung.

Hier geht es um eine "falsche Meinung "

Verstehst Du wirklich nicht wie schlimm das ist?

Ich finde die Rechten nicht gut,bin aber davon überzeugt dass auch sie Menschen und Persönlichkeitsrechte haben sollten.

Alles andere wäre ja auch undemokratisch.

Ich weiß aber dass Du das auch so siehst.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.