Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von shinead am 06.12.2018, 15:08 Uhr

ja

>>Also der Arbeitgeber wird lediglich informiert?

Wurde... die Plattform ist ja offline. Wenn es überhaupt mehr als eine solche Mitteilung gegeben hat.
Dass das ZPS andere Ziele hatte ist unbestritten. Mir geht es trotzdem um Deine Formulierung. Es wurde kein Arbeitgeber aufgefordert einen Mitarbeiter zu kündigen, auch wenn das ggf. die Intention war.
Da es sich aber um einen Honeypot gehandelt hat, könnte es genauso sein, dass lediglich "bekannte" Rechtspopulisten und "Neurechte" abgebildet wurden. Wie ich von meinem Blick auf die Seite beschrieben habe, waren dort zumindest zu diesem Zeitpunkt keinerlei Menschen zu sehen, die zu identifizieren gewesen wären. Es waren nur Bilder von "In-der-Szene-bekannten-Größen" zu sehen.
Das kann natürlich zu anderen Zeiten anders gewesen sein. Ich weiß es nicht. Zumindest ist hier noch keiner in die Diskussion eingestiegen und konnte anderes über die Seite sagen.

Die einzige Firma die öffentlich ausgesagt hat, einen Mitarbeiter auf der Seite zu haben spricht auch nicht davon, dass man sie zur Kündigung aufgerufen habe. Man findet die Plattform und die Intention verurteilungswürdig, stellt sich aber vor den eigenen Mitarbeiter.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.