Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 06.12.2018, 21:56 Uhr

Mal wirklich gelesen..?

Ich bin seit 20Jahren im Beruf. Noch nie hat ein Kindergartens bei mir Hakenkreuze gemalt. Würde ein Kind das tun,würde ich die Eltern zum Gespräch bitten.

Du hast sicher die Broschüre gelesen. Darin geht es darum anhand einiger Dinge eine Nazigesinnung des Elternhauses zu erkennen. Unter Anderem auch an der Frisur des Kindes.

Wenn ein Kind ein Hakenkreuz malt, brauche ich keine alberne Broschüre. So schlau bin ich auch zu erkennen, dass das etwas schlimmes und verbotenes ist wo man eingreifen muss.


Ich sag dir mal was:mein Sohn hat einen thailändischen Onkel. Mit dunkler Haut.

Vor ein paar Monaten sagte er,als er im Fernsehen ein dunkelhäutiges Kind sah "ih. Das Kind hat ja braune Haut. Das ist hässlich. "

Natürlich bin ich darauf eingegangen, habe lange mit ihm darüber gesprochen. Dass jeder Mensch anders ist, Gott nicht wollte dass jeder Mensch gleich ist. Dass helle Haut auch nicht jedem gefällt. Dass man sowas nicht sagen soll weil es beleidigend ist und Worte auch weh tun können. Und seinOnkel, den er sehr liebt, hat auch dunkle Haut.....

Hätte er das im Kindergarten geäußert wäre vermutlich ein Vermerk in einer Akte gelandet "übelstes Neonaziumfeld "und wir wären zum ernsten Gespräch geladen worden.

Ich hätte auch überhaupt keinen Bock mich vor einer besorgten gesinnungskorrekten Erzieherin rechtfertigen zu müssen. Das würde ich als sehr demütigend empfinden. I
Ich möchte in einer solchen Gesellschaft nicht leben. Es ist bitter dass die Mehrheit das anscheinend prima so findet.

Ich bin entsetzt und wirklich traurig. Das ist nicht mehr mein Land. Das meine ich ganz zynusmusfrei.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.