Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von krueml am 01.12.2009, 12:12 Uhr

@MP

Deswegen bin sehr dankbar, dass meine Kinder in eine Schule/KIGA gehen wo es praktisch keine "Eingeborenen" gibt, dafür Kinder aus aller Herren Länder. Es ist schon erstaunlich, dass es dort überhaupt kein Thema ist, wer woher kommt und welcher Religion angehört, bzw. welche Hautfarbe hat. Im Gegenteil, dieser Kulturengemisch ist toll. Mein Tochter hat eine neuseeländische Lehrerin die auch Gebärdensprache unterrichtet was die Kinder jetzt ein bisschen gelehrt bekommen. Die Assistentin der deutschen Lehrerin ist Griechin und bringt den Kindern griechischen Tanz im Sportunterricht bei. Eine Lehrerin aus London (ursprünglich indisch) ist Muslima und trägt Kopftuch. Auch das ist total normal. Es werden der Jahreszeit entsprechend alle Feste der grossen Religionen gefeiert und erklärt.

Und da zeigt sich auch für mich, dass diese Art gegen "Andersartige" zu sein ausschliesslich vom Elternhaus kommt. Meine Kinder haben sich noch nie gefragt warum manche anders aussehen, das ist einfach so und fertig. Das gilt auch für die anderen Kinder dort auf der Schule. Ich wünschte, es gäbe auf anderen Schule auch so viel Toleranz.

Schwierig oder unmöglich ist es die Verbohrtheit aus dem Hirn der Eltern zu bekommen damit die Kinder unvoreingenommen auf andere Kinder zugehen können. :-(

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.