Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von +emfut+ am 01.12.2009, 8:27 Uhr

Das mag sein

Aber zum einen stellt sich dann erst Recht die Frage nach der Sinnhaftigkeit des "Schweizer Sonderweges". Und zum anderen können die Staaten und Organisationen der Welt nicht auf die "eigentliche" Meinung der Schweizer reagieren.

Ist doch wie in USA: Auch dort wurde Bush im Endeffekt nur von einem Drittel der wahlberechtigten Bevölkerung gewählt - trotzdem zählte das, was er sagt. Oder in Deutschland - durch die große Anzahl der Nicht-Wähler und der Mini-Parteien, die an der 5%-Hürde gescheitert sind, steht keine Mehrheit hinter schwarz-gelb. Aber das sind halt jetzt die, die uns nach draußen vertreten.

Wenn das "System" so angelegt ist, daß eine Minderheit der Mehrheit Dinge aufoktroyieren kann - dann ist das nicht das Problem der Organisationen, die außerhalb dieses Systems stehen und lediglich irgendwie mit dem System zusammenarbeiten müssen.

Du erwartest doch nicht wirklich, daß die EU zur Schweizer Regierung sagt: "Aber die Mehrheit der Bevölkerung will einen EU-Beitritt, also müßt Ihr beitreten!"

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.