Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von +emfut+ am 30.11.2009, 21:36 Uhr

Brauche mal medizinischen Rat

Ich bin total vergrippt - mit Fieber, Schüttelfrost, the works.

Das Schlimmste aber ist der Husten. Er tut fürchterlich weh, ist total "unproduktiv" (fördert also keinen Schleim aus der Lunge) und - was am lästigsten ist - wenn ich mehr als drei Sätze geredet habe oder mehr als fünf Schritte gegangen bin, muß ich so doll husten, daß ich mich tatsächlich übergeben muß und kaum Luft bekomme.

Ich nehme Mucosolvan, trinke Unmengen von Tee (heute über den Tag verteilt fast 3 Liter - ich freue mich auf die Nacht - hab ich noch Windeln irgendwo?) und schmiere mich mit so einer Erkältungssalbe ein. Was kann ich sonst noch tun, um diesen Husten zu reduzieren?

Und dann hätte ich gerne noch einen Geheimtip, wie man mit Kindern kommuniziert ohne die Stimme zu verwenden. Vor allem bei meinen Kindern, wo man alles drei bis vier Mal sagen muß, ist das total lästig. (Na ja, immerhin haben sie dann vor lauter Schreck, als ich nach der "bringt bitte den Müll runter"-Gardinenpredigt röchelnd am Boden lag, nicht nur den Müll sondern auch das Altglas entsorgt - ich sollte öfter den sterbenden Schwan geben.)

Gruß,
Elisabeth.

P.S.: Fumi hat mich geschimpft, ich solle nicht immer fluchen, wenn ich einen Hustenanfall habe, davon würde es auch nicht besser. Ich habe behauptet, daß es davon sehr wohl besser wird.

 
15 Antworten:

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von Kalle05 am 30.11.2009, 21:37 Uhr

Geh sofort zu einem Arzt, lass dich auf Lungenentzündung kontrolliern. SOFORT

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von Sternchen Dezember am 30.11.2009, 21:40 Uhr

Ich würde auch auf jeden Fall zum Doc gehen...allerdings hab ich auch immer das Problem bei Husten, dass ich irgendwann würgen muss...wenn ich nichts abhusten kann. Aber wie gesagt: Auf jeden Fall zum Arzt!
Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von Fridoline am 30.11.2009, 21:40 Uhr

Ich hatte das letzten Winter..So starken Reizhusten, anfallsweise, daß ich mich regelrecht übergeben mußte...Wenn sowas kam, hustete ich ins Kissen, oder was eben grad in der Nähe war, damit die Kleine nicht wach wird...
Für die Nacht hab ich mir dann nen Hustenstiller aus der Apotheke geholt..Silomat hieß der glaube...Dann ging es einigermaßen..
Gute Besserung!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von Emmasmamma am 30.11.2009, 21:41 Uhr

Auch von mir. Bitte zum Arzt. Das klingt nach Lungenentzündung.

LG und gute Besserung

Claudiaa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von dkteufelchen am 30.11.2009, 21:44 Uhr

seit einer unbehandelten bronchitis und ganz extrem letztes jahr die pneumonie da bekomme ich bei jedem kleinen husten diesen brechreiz, männe hat das auch, und die kinder fangen offensichtlich mit der gleichen geschichte an, ist wohl von der schleimproduktion abhängig

aber gegen den husten hilft bei uns jedenfalls der altbewehrte immer gehasste zwiebelsaft mit honig (darf auch mal etwas mehr honig sein) und inhalieren

aber ich würde auf jeden fall auch zum arzt gehen und abklären lassen ob es wirklich "nur" husten ist

gute besserung

lg daggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von Butterflocke am 30.11.2009, 21:45 Uhr

Und nochmal, nicht weil´s so schön, sondern weils so wichtig ist: Geh zum Arzt. Das klingt auch für mich nach Lungenentzündung!

Hast Du Fieber? Nachtschweiß?
Ab zum Arzt!!!!

Gute Besserung!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kann nur kurz antworten. Empfehle Aspecton (Thymiandicksaft). Lg JAcky

Antwort von wassermann63 am 30.11.2009, 21:46 Uhr

o.T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke und Heizungsableserfrage

Antwort von +emfut+ am 30.11.2009, 21:58 Uhr

Morgen also zum Arzt *stöhn*

Weiß jemand, wie das ist: Eigentlich kommt morgen irgendwann zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr der Heizungsablerser. Zu meiner Hausärztin gehe ich aber lieber vormittags - dann geht es schneller und ich komme nicht unter Zeitdruck, daß Temi nach dem Hort vor verschlossener Tür steht. Wenn ich aus so einem (doch nicht ganz unwichtigen) Grund nicht da bin - kostet das dann was, wenn er erneut antanzen muß?

Wobei ich ihm ja auch einen Gefallen tue, wenn ich ihm diesen verseuchten Haushalt erspare *gg*.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke und Heizungsableserfrage

Antwort von Hase67 am 30.11.2009, 22:04 Uhr

Hi,

kann der Heizungsableser nicht von einem Nachbarn in die Wohnung gelassen werden?

So wie die Beschreibung oben klingt, solltest du morgen möglichst früh zum Arzt und nicht noch bis zum Nachmittag warten

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke und Heizungsableserfrage

Antwort von Andrea&Würmchen am 30.11.2009, 22:19 Uhr

Erst mal gute Besserung...

Was den Heizungsheinz angeht: Ja, das kostet (bei unseren Mietern waren das mal EUR 50,-), Gründe sind denen meist egal. Ich würde ggf. auch einem Nachbarn den Schlüssel geben oder morgen früh versuchen, telefonisch abzusagen (wenn Du das gesundheitlich auf die Reihe kriegst).

Wie gesagt: Alles Gute!

Grüße,
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke und Heizungsableserfrage

Antwort von Suka73 am 30.11.2009, 22:20 Uhr

du kannst die zählerstände auch selbst aufschreiben - also sofern das ohne technische hilfsmittel bei dir möglich ist. und an die tür bappen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke und Heizungsableserfrage

Antwort von +emfut+ am 30.11.2009, 22:33 Uhr

Das geht leider nicht - das sind so Röhrchen, die rausgenommen, an einer Skala abgelesen, und dann ausgetauscht werden.

Ich schau mal, ob ich da morgen jemand erreiche.

Nachbarn ist blöd - die hier auf dem Flur sind nicht meine größten Fans, und die, denen ich einen Schlüssel anvertrauen würde, wohnen ein paar Häuser weiter - die müßten dann erst herbeigeholt werden, weil die ja auch auf ihren Ableser warten. Die lesen morgen den ganzen Block ab.

Immer alles auf einmal....
*grummel*

Gruß,
Elisabeth.
(Jetzt auf dem Weg ins Bett)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal medizinischen Rat

Antwort von pauline04 am 30.11.2009, 22:33 Uhr

Für den Husten in der Nacht helfen auch aufgehängte Handtücher etc. Stell Dir den Wäschständer neben das Bett, Wasser auf die Heizung etc. Trockene Luft begünstigt den Reizhusten, klar. Viel trinken ist immer gut, Eukalyptus BonBon lutschen tut auch gut - eben alles was die Schleimhäute beruhigt.
Nachts eher nix nehmen was Schleimproduziert. Ein Hustenstiller tut definitiv gut (Silomat) allerdings erst nach Rücksprache mit dem Arzt.


Beim Heizungsmann würde ich anrufen, wenn möglich, dann die Zählerstände selber ablesen und einen Zettel hinhängen "Schweinegipp, sorry".
Freiwillig besteht der auf keinen Besucht.
Mit den selbst-abgelesenen Zählerständen ist er sicher estmal bedient und kann die dann ja kontrollieren wenn er mal wieder in der Nähe ist.

Gute Besserung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also ICH...

Antwort von Suka73 am 30.11.2009, 23:06 Uhr

wäre ja in der nähe ... eigentlich. wenns mir morgen besser geht. inzwischen bin ich nämlich auch angeschlagen, halsweh und fieber. mein kind fiebert gerade und macht räuspergeräusche ... klingt wie "ich kotz gleich" aber wenn alle stricke reißen sag bescheid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also, wenn du jetzt beim Arzt warst

Antwort von like am 01.12.2009, 8:07 Uhr

und es sollte keine Lungenentzündung sein, kann ich dir noch empfehlen:
Umckaloabo, Sinupret, Gelomyrtol, Phytohustilsaft und Andrographis paniculata (kriegt man schlecht)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.