Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Häsle am 01.12.2009, 9:47 Uhr

das mit dem Kindergärten...

Gibt es nicht schon irgendwo ein Pflicht-Kindergarten-Jahr? Ich finde, man sollte bei den Kindern anfangen. Je jünger desto besser. Dadurch können sich Vorteile garnicht mehr so leicht entwickeln. Dann sollten die Schulen darauf achten, dass die Kinder Sachen gemeinsam machen, sich wirklich kennenlernen können/müssen. Dazu braucht man natürlich mehr Personal und Geld. Ich meine aber, das wäre es wert. Eine Schulpflicht haben wir ja eh schon, warum die Zeit nicht sinnvoll nutzen?
Bei einem 30-Jährigen braucht man nicht mehr mit der Umerziehung anfangen. Der zeigt dann seine "Toleranz" höchstens noch, indem er nicht bei jedem Ausländer, der ihm entgegenkommt, die Straßenseite wechselt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.