Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Celine2 am 30.11.2009, 17:55 Uhr

Teilzeit ohne Kinder?

Hallo,

ich brauche mal Eure Gedanken und Eure Meinung:

Eine Freundin (und es geht wirklich um die Freundin!) von mir, gönnt sich jetzt, dass sie nur noch halbtags arbeitet, weil ihr der Stress in der Arbeit zu groß ist.
Sie hat keine Kinder und will die Zeit auch nicht anderweitig außerhalb zum arbeiten nutzen.

Jetzt entbrannte im Bekanntenkreis die Diskussion:
- Ist sie faul?
- Nützt sie ihren Mann aus? Ist es gegenüber ihrem Mann unfair?
- Ist es egoistisch, wenn man arbeiten könnte, es nicht zu tun?
- Muss man Vollzeit arbeiten, wenn man keine Kinder/anderweitige Aufgaben hat (z. B. kranke Eltern betreuen, etc.)?

Für mich ist es auch schwer, dazu eine konkrete Meinung zu haben. Einerseits finde ich es gut, dass sie auf sich aufpasst, damit der Stress nicht zu groß wird, andererseits tut mir ihr Mann etwas leid, weil der Hauptdruck des "Verdieners" jetzt bald auf ihm liegt und er hat auch Stress in der Arbeit...

Versteht Ihr, was ich meine?

LG, Cel

 
40 Antworten:

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Muffin08 am 30.11.2009, 17:59 Uhr

Also ich arbeite auch nur Halbtags (hab ich mir nicht so ausgesucht, finde es aber prima) und verdiene fast soviel wie mein Mann. Vielleicht ist es ja bei ihr ähnlich?

P.s ich habe auch keine Kinder

Hört sich so an, als dürften nur Elternteile Halbtagsjobs haben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von like am 30.11.2009, 18:03 Uhr

Kommt sicher drauf an, wie die Hausarbeit aufgeteilt ist. Und ich sehe den Sinn des Lebens nun auch nicht grad in möglichst umfassender Vollzeitarbeit. Wenn es für das Paar so ok ist, warum nicht? Ich denke nicht, dass ein kinderloses Ehepaar zwei Vollverdienste braucht, um leben zu können. Und davon leben zu können ist schließlich der Hauptzweck, warum man arbeiten geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:04 Uhr

Ja, sie verdient auch sehr viel.
Wenn sie halbtags arbeitet, hat sie auch ungefähr knapp soviel wie ihr Mann.

Aber ist denn das Gehalt des Mannes Maßstab, woran ich mich orientieren muss, ob ich Teilzeit oder Vollzeit arbeite?

"Hört sich so an, als dürften nur Elternteile Habtagsjobs haben?"

Ich bin auch am Überlegen nur noch halbtags zu gehen, aber wer gibt mir denn die Berechtigung dazu? Ich stelle mir da ähnliche Fragen, wie gerade der Bekanntenkreis von meiner Freundin.
Muss ich nicht Vollzeit arbeiten, wenn ich den Arbeitsplatz dazu hätte?

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von wickiemama am 30.11.2009, 18:05 Uhr

ich verstehe nicht, warum Manche glauben sich für andere den Kopf zerbrechen zu müssen...
Sie wird in diese Entscheidung ihren Mann mit Sicherheit einbezogen haben. Und selbst wenn nicht, ist das ein Problem zwischen ihren Mann und ihr...
Wenn sie es sich leisten können, warum nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Muffin08 am 30.11.2009, 18:06 Uhr

Du brauchst doch keine "Berechtigung" Es ist doch deine Entscheidung und wenn es finanziell klappt, gönn dir das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:08 Uhr

"Ich verstehe nicht, warum Manche glauben sich für andere den Kopf zerbrechen zu müssen..."

Weil es vielleicht auch bald meine/unsere Entscheidung ist.
Ich habe nur meinem Partner gegenüber ein schlechtes Gewissen und merke eben auch im Fall meiner Freundin, dass auch viele andere so denken.

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von maus89 am 30.11.2009, 18:11 Uhr

meist bleibt ja die hausarbeit auf den frauen hängen. also finde ich es ok, wenn männer vollzeit arbeiten gehen und frauen 6 stunden. unabhängig davon, ob kinder da sind, oder nicht.
denn wenn kinder da sind, gehen frauen von allein nur 4-6 stunden arbeiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:14 Uhr

Aber mal ehrlich:
Selbst wenn "frau" den größten Schlamper zu Hause hat und den Haushalt alleine macht, braucht man täglich für 2 Personen nicht 4-6 Stunden Hausarbeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Muffin08 am 30.11.2009, 18:15 Uhr

Das Leben besteht doch nicht nur aus putzen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:19 Uhr

Da hast Du Recht, aber .... es ist schwer das zu umschreiben, was ich denke....

Inwieweit kann man sagen: Ok., ich mache das, weil mir es mir damit besser geht etc. und mein Mann der Dumme kann ja Vollzeit arbeiten, damit die Kasse stimmt und ich mir meinen "Luxus Halbtagarbeit" gönne. (Sehr provokant ausgedrückt, ich weiß, aber vielleicht kommt dann die Problematik besser rüber).

Weißt Du, warum "darf" ich mir Halbtags gönnen und er nicht?
(Er "dürfte" von mir aus auch, aber dann könnte ich nicht "Halbtags" gehen).

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Eule2000 am 30.11.2009, 18:20 Uhr

Ich finde, solange sie trotzdem niemanden auf der Tasche liegen und ihr Mann kein schlechtes Gefühl hat, finde ich das sogar super! Ist doch Luxus pur.

Arbeit ist doch nur ein Mittel Geld zu verdienen, sollte aber nicht der Gesamt Lebensinhalt sein und wenn es finanziell hin haut ist es in meinen Augen ok.

Anders sähe es aus, wenn sie jetzt zum Beispiel irgendwelche Gelder beantragen, nur um das fehlende Geld auszugleichen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von deischuhzu am 30.11.2009, 18:22 Uhr

soll doch jeder so machen wie er möchte. Wer will nicht weniger arbeiten, wenn er es sich leisten kann?

Da spricht der pure Neid aus den Bekannten heraus. Wie das innerfamiliär bei den beiden zugeht, ist ja wohl ihre eigene, höchst private Angelegenheit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von narnia am 30.11.2009, 18:26 Uhr

Kann es nicht aber auch sein, dass sie keine finanziellen Sorgen haben?
Warum sich darüber überhaupt den Kopf zerbrechen?

In meinem Bekanntenkreis arbeiten 2 Frauen überhaupt nicht und es geht ihnen sehr gut.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:26 Uhr

Ist es Neid?
Nein, denke ich nicht. Es ist vielmehr die Frage: "Warum darf sie sich das gönnen und er muss arbeiten?".
Ist das nicht unfair?

Wie gesagt, bei mir steht die Entscheidung auch bald an, weil ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr soviel arbeiten soll. Aber ich komme mir gegenüber meinem Partner irgendwie als "Verräter" vor.
Und das Umfeld meiner Freundin ist eben auch zwiegespalten.

Ich weiß einfach nicht, ob es mein Recht ist, damit es mir besser geht, oder ob ich unverschämt ihm gegenüber bin, wenn ich Teilzeit gehe.

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von wickiemama am 30.11.2009, 18:29 Uhr

was hälst Du davon eigentlich mal mit Deinem Mann darüber zu sprechen?
Ist wohl sinnvoller als es hier im Forum zu diskutieren.
Dir kann doch egal sein, was andere darüber denken. Das ist alleine Deine Entscheidung und die Deines Mannes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie? Ich war bis jetzt der Meinung, dass wir ein RECHT auf Arbeit haben

Antwort von maleja am 30.11.2009, 18:30 Uhr

nicht die PFLICHT.
Ich kenne unzählige Frauen, die keien Kinder haben und gar nicht arbeiten. Warum auch, wenn der Mann genug verdient? Un dwenn es ihnen nicht zu langweilig ist? Ich denke, auch bei diesem Thema leben wir zum Glück in einem Land, wo es einem selbst überlassen ist, zu arbeiten oder es bleiben zu lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von SelinaMama am 30.11.2009, 18:33 Uhr

Also ich verstehe die Diskussion darüber gar nicht - es soll doch jeder so leben wie er will bzw. wie es die Partnerschaft zulässt. Wo ist das Problem ?
Es besteht doch nicht die Pflicht Vollzeit arbeiten zu gehen wenn man kinderlos ist.

Ich selbst habe einige Jahre vor unserer Tochter eine zeitlang auch nur halbtags gearbeitet - war eine tolle Zeit - leider war der Job öde, daher hatte ich gewechsel, aber anstatt Vollzeit zu arbeiten habe ich nur 30 Stunden die Woche gearbeitet.

Und was andere darüber sagen oder denken, sollte einem doch eigentlich egal sein, oder ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:35 Uhr

Mit meinem Partner habe ich bereits darüber gesprochen und er trägt sowohl die Entscheidung mit, ob ich jetzt Vollzeit arbeite oder gar nicht arbeite. Er will, dass es mir gut geht und darüber bin ich ihm auch sehr dankbar.
Darum geht es nicht.

Es geht mehr um mein Gefühl dabei. Er nützt mir ja auch nichts, wenn ich dann ständig Selbstzweifel und Schuldgefühle habe, wenn ich zu Hause bin.

Außerdem ist es auch eine gewisse Abhängikeit in die man sich begibt.

Das wird eben im Freundeskreis gerade heftigst diskutiert und ich stehe so zwischendrin, weil ich beide Seiten verstehe.

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von krueml am 30.11.2009, 18:37 Uhr

Warum nicht? Ich habe vor meinem ersten Kind auch 5 Jahre lang 60% gearbeitet. :-) Der Job war damals nur so ausgeschrieben und im Nachhinein war es das Beste was mir passieren konnte. Ich war da allerdings Single bzw. nicht mit einem Partner zusammen lebend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie? Ich war bis jetzt der Meinung, dass wir ein RECHT auf Arbeit haben

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 18:39 Uhr

"Ich kenne unzählige Frauen, die keien Kinder haben und gar nicht arbeiten."

Ich leider nicht, ich kenne keine einzige Frau, die in der Situation zu Hause ist. Vielleicht würde es das einfacher machen.
Die Mutter meines Freundes war zu Hause - aber die hatte auch Kinder...

Vielleicht liegt das Problem einfach in meiner Denkweise.

Ich würde ihm sofort zugestehen halbtags zu arbeiten, wenn er das aus bestimmten Gründen möchte, auch wenn wir dazu in eine viel kleiner Wohnung etc. ziehen müssten. Aber MIR gestehe ich das irgendwie nicht zu.

Ich bewundere auch meine Freundin, dass sie das so einfach macht!

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von cosma am 30.11.2009, 18:55 Uhr

Leben und leben lassen, würd ich mal sagen :-)

Natürlich ist es völlig in Ordnung, wenn sie ihre Leben nach ihren Vorstellungen gestaltet.

Nicht jeder ist 100% belastbar.

LG

Cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso ? Wenn die Frau halbtags arbeitet,

Antwort von jaspermari am 30.11.2009, 19:01 Uhr

kann sie doch den Rest der Zeit putzen und ihm für Sex zur Verfügung stehen
Weil nur so fürn Spaß und Entspannung halbtags, DAS IST NICHT ERLAUBT !
Das Leben ist doch kein Spaßkonzert +tststs+

ironieoff

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von deischuhzu am 30.11.2009, 19:02 Uhr

wenn man aus gesundheitlichen Gründen weniger arbeiten soll, dann ist es doch berechtigt. Was hat das mit fair oder unfair dem Partner gegenüber zu tun?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eine Verwandte von mir arbeitet sogar garnicht und hat keine Kids.

Antwort von mozipan am 30.11.2009, 19:04 Uhr

Sie ist Bankkauffrau und Anfang Vierzig. Sie könnte locker noch 20 Jahre arbeiten gehen, hat aber vor ca. 10 Jahren damit aufgehört. Der Mann finanziert den Lebensunterhalt. Gut das Haus hat sie abbezahlt mit in die Ehe gebracht. Die zahlen also keine Miete oder Darlehen. Sie haben nur die Fixkosten (Strom, Gas, Wasser, Heizöl, Versicherungen), den Rest verleben sie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry, aber

Antwort von FrauKrause am 30.11.2009, 19:11 Uhr

was ist denn das für eine "bekloppte" Diskussion? Was geht das die Freunde an, wie die beiden das handhaben? Tolle Freunde. Das sollte ihnen doch eigentlich egal sein, solange sie von dem Paar aus Geldnot nicht angepumpt werden, oder? "...eine heisse Diskussion entbrannt..." *kopfschüttel

Na das würde mich ja nerven, wenn die sich darüber das Maul zerreisen würden, ob ICH halbtags arbeiten DARF ODER NICHT. Wer hat der hat, wer nicht hat, muss eben arbeiten, so ist das. Arbeit dient dem Geldverdienen in erster Linie... Mannmann, dieses "Hochhalten" der Arbeit an sich treibt ja schon die wildesten Blüten. HAUPTSACHE ARBEIT, WA??

Wenn gesundheitliche Gründe entgegenstehen, ist das sowieso klar. Und eine Frage, ob das gerecht ist, ist komplett entbehrlich...

Sorry, aber die Frage kommt mir "vorgeschoben" vor... irgendwie seltsam...

I.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Moneypenny77* am 30.11.2009, 19:14 Uhr

Wieso ist es weniger verwerflich ohne Kinder nicht oder nur teilzeit zu arbeiten als mit Kindern? Lädt man dem Mann MIT Kindern nicht letztlich die Verantwortung für mehr Personen auf die Schultern?

Wir hatten die Überlegung auch mal, als bei uns im Büro derart miese Stimmung und Konkurrenzkampf war, daß ich mich gefragt habe, wozu ich mir das antue. Haben es dann aber gelassen.

Eine Bekannte von uns hat ganz aufgehört zu arbeiten. Nach einer schlimmen Fehlgeburt und der Tatsache, daß ihr ihr Job nicht gefiel wollte sie eine Auszeit nehmen, als es zudem hieß, sie könne nie wieder Kinder bekommen. Einige Monate später war sie schwanger und heute haben die beiden eine gesunde Tochter.

Letztlich ist es ihrer beider Entscheidung. Die ist nicht mehr oder minder dämlich, als sie mit Kindern so zu treffen (vielleicht doch etwas weniger dämlich, denn mit Kindern kommt man schwerer wieder in den Job als ohne, wenn man es sich anders überlegt).

Was hinter der Haustür abgeht, weiß keiner. Vielleicht war der Druck ihrer Arbeit auch eine Bedrohung für ihre Beziehung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieso ? Wenn die Frau halbtags arbeitet,

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 19:17 Uhr

"kann sie doch den Rest der Zeit putzen und ihm für Sex zur Verfügung stehen"

Jaaa, das ist die Lösung!
Danke, jetzt habe ich auch kein schlechtes Gewissen mehr! Immer allzeit bereit, auch in der Mittagspause des Mannes!

@Frau Krause:
Was meinst Du mit vorgeschoben?

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieso ? Wenn die Frau halbtags arbeitet,

Antwort von FrauKrause am 30.11.2009, 19:23 Uhr

ich weiß nicht, ich finde die Frage merkwürdig, zumal du ja gesundheitliche Gründe hast...

So heilig kann doch keiner sein...*smile

Aber wahrscheinlich täusche ich mich und tue Dir bitter Unrecht....

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@MP

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 19:25 Uhr

Danke. So gesehen, macht es Sinn.

@ll: Danke für die Diskussion, es hat mich etwas weiter gebracht.

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von dani270980 am 30.11.2009, 19:27 Uhr

Ohne alle anderen gelesen zu haben:

Wir haben eine sehr liebe Freundin die jetzt halbtags arbeitet. Erstens wurde es ihr vom Chef angeboten (hätte aber auch Vollzeit weiter arbeiten können.) Zweitens verdient ihr Mann so gut das ihr Job eh nur ein Hobby ist :-) Tja, ich gönne ihr es. Da sie leider keine Kinder bekommen können tut sie mir eh schon genug leid, da würde mir im Traum nicht einfallen in meinem Bekanntenkreis noch eine Disskusion darüber anzufangen. Vielleicht kennst du auch bei ihr nicht alle Hintergründe!

Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Why not?

Antwort von Ebba am 30.11.2009, 19:27 Uhr

Ich gehe mal davon aus, dass Deine Freundin das alles mit ihrem Mann besprochen hat und er damit einverstanden ist, dass sie zukünftig nur mehr halbtags arbeitet. Wie könnte sie bei einer solchen Konstellation ihren Mann ausnutzen? Weiß irgendwer von Euch ob sie es nicht sogar schön fände, wenn ihr Mann auch nur noch halbtags arbeiten würde? Die beiden haben keine Kinder und je nach dem was sie verdienen reicht da auch jeweils ein Halbtagsjob um gut über die Runden zu kommen. Warum sollte man sich das nicht gönnen? Das ist IMHO echter Luxus.

Und warum sollte sie egoistisch sein wenn die nicht voll arbeitet obwohl sie das könnte? Wem könnte denn ihre Entscheidung schaden? Im Gegenteil ist sie sehr altruistisch, weil sie so einen Halbtagsjob für einen anderen Arbeitnehmer frei macht :-)

Und wenn sie faul wäre? Was heißt überhaupt faul? Und wäre das schlimm? Ich bin unglaublich gerne faul!

Übrigens arbeite ich auch "nur" halbtags. Dabei könnte ich mittlerweile durchaus auch 60% oder 70% arbeiten ohne das meine Tochter was davon mitbekommt. Ich wäre dann immer noch mit ihr Mittags zu Hause. Nur gekocht hätte dann keiner.
Aber, ich möchte nicht mehr als Halbtags arbeiten. Niemals! Und wenn unsere Tochter aus dem Haus geht auch nicht. Und solange ich mir das leisten kann (im Zweifelsfalle käme ich mit meinem Gehalt alleine gut über die Runden), werde ich das auch nicht.

Soweit das Wort zum Montag
Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieso ? Wenn die Frau halbtags arbeitet,

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 19:30 Uhr

@ "heilig" ?
Naja, ich will eben niemanden ausnützen und bin ungern abhängig.
Hat das mit "heilig" was zu tun?
Ich weiß, was Du meinst, aber ja, dann bin ich wohl "heilig"...

LG, Celine *heiligenscheinpolierend*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Ebba am 30.11.2009, 19:36 Uhr

Vielleicht will er es sich gar nicht gönnen. Vielleicht möchte ihr/Dein Mann lieber Vollzeit arbeiten. Auch das soll es geben. Unfair ist es doch allenfalls dann, wenn der Mann es so empfindet. Und wenn gesundheitliche Gründe einer Rolle spielen dann ist es doch wohl klar, dass man versucht seine Gesundheit wieder herzustellen oder weitestgehenst zu erhalten. Wenn man es sich leisten kann eben auch durch Teilzeitarbeit.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Pebbie am 30.11.2009, 19:52 Uhr

Hallo !

Ich finde es toll, wenn jemand in der Lage ist, sich so zu entscheiden.
Es wird ja eine Entscheidung beider Ehepartner gewesen sein, die abgestimmt ist. Es geht ja nicht nur um das wollen, sondern auch darum das man es sich finanziell leisten kann.
Vielleicht ist sie ihrem Mann zu Hause jetzt auch eine "bessere" Ehefrau, die ihrem Mann den Rücken frei halten kann und wenn er Stress hat, seinen Sorgen besser zuhören kann, weil sie selbst etwas entspannter ist.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Celine2 am 30.11.2009, 20:13 Uhr

Ich geh jetzt schlafen, bin total müde.
Nochmal danke für die Beiträge von Euch!

Gute Nacht!

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von +emfut+ am 30.11.2009, 21:09 Uhr

In einer Beziehung fallen verschiedene Aufgaben an - egal, ob Kinder da sind oder nicht. WIE man sich diese Aufgaben aufteilt - und was die Konsequenzen aus der Aufteilung sind - ist alleine eine Abmachung zwischen den Ehepartnern.

Wenn der Mann das unfair findet oder sich ausgenützt fühlt, muß ER das sagen. Dafür gibt es Kommunikation.

Sie hat ja auch Nachteile, wenn sie nur TZ arbeitet - ich sag nur Rente, Absicherung wenn er den Job verliert oder einer von beiden sich trennt. Wenn sie das durchgesprochen haben, diese Nachteile evtl. durch private Verträge, Absicherungen, Versicherungen auffangen - oder diese Nachteile zu tragen bereit sind - dann ist es eben letztlich ihre Entscheidung, feddich.

Meine Cousine arbeitet freiberuflich projektbezogen - mal knallt sie wochenlang 10 Stunden am Tag rein, dann macht sie wieder wochenlang gar nichts. Der Job ihres Mannes ist nicht Teilzeit-fähig und er ist oft monatelang im Ausland auf Montage. Sie versucht, ihre Projekte so zu legen, daß sie ihn auch mal für ein paar Wochen an seinem Einsatzort besuchen kann - das tut ihrer Ehe unendlich gut, sonst hätten sie sich manchmal nur 5 bis 10 Tage pro Jahr gesehen, und das nicht mal am Stück - nicht ideal, um Kinder zu zeugen ;-). Inzwischen sind sie beide über 50 und das Thema Kinder ist durch - es hat wohl nicht sollen sein. Aber sie machen weiter so wie bisher und genießen das sehr.

Eine andere Cousine von mir hatte geerbt, lebte mit Mitte 20 in einer (vom Erbe abbezahlten) Mini-Eigentumswohnung (so üppig war das Erbe dann doch nicht) und arbeitete nur 15 Stunden die Woche als Krankengymnastin - ich gehe nicht davon aus, daß das Geld ohne Erbe zum Leben gereicht hätte. Meine Mutter hat sich fürchterlich darüber das Maul zerrissen. Inzwischen hat diese Cousine 4 Kinder und einen Mann und krepelt ständig am Existenzminimum herum, weil der Mann etwas erratisch in seinen Jobs ist und sie mit den vier kleinen Kindern nicht wirklich arbeiten kann - zumal sie körperlich aus verschiedenen Gründen ständig an ihre Grenzen kommt. Der Mann lehnt aus religiösen Gründen Verhütung ab. DAS finde ich viel bedenklicher.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz klare Meinung:

Antwort von Butterflocke am 30.11.2009, 21:16 Uhr

Wo ist das Problem?????

Ich finde es völlig ok, auch ohne Kinder Teilzeit zu arbeiten. Wenn es finanziell machbar ist und der Partner (optimalerweise) in die Entscheidung mit einbezogen wurde....., warum nicht???

Über die Frauen, die WEGEN der 7 oder 10 oder 12-jährigen Kinder GAR NICHT mehr arbeiten, regt sich doch auch kein Mensch auf!

Wenn ich OHNE Kinder Teilzeit arbeite, bin ich wenigstens finanziell nur für meinen eigenen Hintern verantwortlich!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeit ohne Kinder?

Antwort von Alexa1978 am 01.12.2009, 9:48 Uhr

Warum nicht? Wenn der Mann entsprechend verdient?!

Für mich wäre es aber nichts, außer ich könnte es mir selbst finanziell leisten. Ich war finanziell immer unabhängig und möchte daran auch nichts ändern ;-) Das ist aber meine persönliche Meinung und private Entscheidung!

Außerdem hätte ich Angst um meine (eventuelle) staatliche Pension. Denn Teilzeit ist nun `mal Teilzeit.

lG, Alexa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Häh???

Antwort von Tathogo am 01.12.2009, 13:19 Uhr

Was kümmerst du dich denn um ihren Mann??

ich nehem stark an dass SIE das mit ihrem Mann geklärt hat-was kommst du jetzt mit"...andererseits tut mir ihr Mann etwas leid, weil der Hauptdruck des "Verdieners" jetzt bald auf ihm liegt ..."


Ich versteh null wie man sich über sowas auch nur im entferntesten nenKopf machen kann-es kann doch anderen Leuten (auch Freundinnen) pupsegal sein ob sie voll,teil oder gar nicht arbeitet??!

...mal ab davon dass sie ihre Gründe offenbar genannt hat:

"weil ihr der Stress in der Arbeit zu groß ist."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tathogo

Antwort von Celine2 am 01.12.2009, 13:30 Uhr

... weil es nicht nur meine Freundin betrifft, sondern auch MICH und meinen Partner. Wir haben nen ähnlichen Fall.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.