*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von shinead am 13.03.2019, 16:58 Uhr

Preis für den Vater des Jahres

Sorry, aber wenn ihr verheiratet wärt, hättest Du Beihilfeanspruch (da aktuell kein sozialversicherungspflichtiger Job) und müsstest nur noch die Differenz (30% für Dich, 20% für euer Kind) privat zusätzlich versichern. Das kann je nach Versicherung günstiger sein als die 180 Euro die gerade aufgerufen werden.
Ein KV Wechsel vor der Kündigung hätte ggf. auch was gebracht, denn der Zusatzbeitrag muss auch entrichtet werden.

Die Astronautin und ihr Mann haben beide studiert, also jahrelang entweder auf Einkommen verzichtet (vl. sogar Schulden gemacht) oder neben dem Studium gearbeitet. Sie haben in ihre aktuellen Gehälter investiert. Schon die drei Jahre bis zum Abi, in denen andere ggf. schon Gehalt beziehen. Insgesamt kommt man so auf 8 Jahre Bildung die sich jetzt auszahlen. Das als ungerecht zu empfinden ist m.E. vollkommen daneben. Hätte Dir ja auch frei gestanden. Du hast halt einen anderen Weg gewählt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.