*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 13.03.2019, 17:25 Uhr

ja und nein

also,
auch erstmal- mein Mann hat für unsere zwei jüngsten Kinder Elternzeit genommen und mich zweimal ins Ausland begleitet. Einmal unter Verzicht auf jegliches Einkommen und ruhegehaltsfähige Jahre, einmal beurlaubt unter Verzicht auf Anrechnung für die Ruhegehaltsfähigkeit mit einem lokalen Vertrag. Prämiert wurde er nicht. Bislang.

aber- ich halte das für eine wichtige Geste, die einfach zeigen soll, dass auch Männer Elternzeit nehmen können über die zwei Monate. Bei vielen ist es doch nur so ein PseudoElternurlaub, meist eben eher Urlaub als alles andere und der Tatsache geschuldet, dass sie zum einen 1800 Euro kriegen und es zum zweiten ein gutes Image macht. Denn seien wir doch mal ehrlich-wieviele Männer machen richtige Elternzeit, also über diese wenigen Monate hinaus.

Von daher- ich finde es gut als Geste. Und 5000 Euro sind so eine Sache, ich sehe ja, dass viele hier meinen, die Summe sei falsch weil der Vater des Jahres keine materielle Not hat. Mag sein- aber darum geht es nicht. Auch die 5000Euro sind eine Geste, nicht mehr und nicht weniger.

Und deshalb auch richtig, dass es ein Mann erhält. Ebenw eil Männder ansonsten keinen bis wenig Elternzeit machen und das für Frauen normal ist. Woyzu jemand für normales belohnen, austzeichnen, würdigen??? Das tue ich großartig nur da, wo ich eben Verhaltensänderungen erzielt werden sollen. Für alle andere, die sich schon dementsprechend verhalten, Frauen halt, reicht ein müdes Danke. andersherum ist es ja auch so- Frauen im Blaumann oder als Pilotinnen oder Soladtinnen werden auch immer herausgestellt, aber kein Mann. Da ist es halt andersherum.


von daher, sollen die mal machen

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.