Die Geburt Die Geburt
Geschrieben von Ottilie2 am 07.07.2017, 18:01 Uhr zurück

Re: Panische Angst vor der Geburt

Ich hatte auch solche Panik. Und zwar vor meiner 3. Entbindung. Kind wurde groß geschätzt und die ganze Schwangerschaft war einfach nur zum Kotzen (sorry). Und einen Mann hatte ich auch nicht.
Und dann... war es das wunderbarste Erlebnis, das ich je hatte. Bin nur noch nicht dazu gekommen, den Geburtsbericht hier rein zu stellen.
Ich kann dir folgende Tipps ans Herz legen: Himbeerblättertee, geburtsvorbereitende Akupunktur, Dammmassage, Heublumendampfsitzbad.
Und: Ruhe im Kreißsaal! Jegliche Hektik, viel Personal, helles Licht vermeiden, geduldig sein, es dauert wie es dauert.
Und dass deine Ärztin "dir die Geburt nicht zutraut"... was soll das denn sein?!? Sowas entmutigendes! Das kann die doch gar nicht beurteilen. Das so einfach mal daherzusagen, finde ich völlig daneben. Die Gewichtsschätzungen sind immer so unzuverlässig - meine Kinder wurden immer falsch geschätzt (einmal größer, einmal kleiner). Und bedenke: Ein kräftiges Baby kann vielleicht auch besser "mitarbeiten". Ich glaube nach 3 Geburten, dass es viel damit zu tun hat, wie sich das Kind ins Becken wurschtelt. Und das kann vorher keiner sagen. Die Angst ist kontraproduktiv, denn Stresshormone wirken wehenhemmend.
Aber zum Trost: Ich war ja auch voller Angst und dachte, es wird schrecklich. Mit dem Blasensprung zu Hause war ich plötzlich ein anderer Mensch, vollkommen ruhig. Keine Spur Panik. Ich war absolut konzentriert und die Angst war weg.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Die Geburt
Mobile Ansicht