Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Alba am 08.06.2017, 15:37 Uhr

Mit Wissenschaften hast Du es offenbar nicht so...

Ich halte es fuer extrem gefaehrlich Kindern Pubertaetsblockierer (komplett unerforscht in Sachen Langzeitwirkung uebrigens) zu geben alleine auf ihrer Aussage hin, dass sie sich schon immer als Maedchen/Junge gefuehlt haben und schon immer rosa/blau (oder was immer fuer ein genderstereotyp angefuehrt wird) lieber gemocht haetten. Das ist in D vielleicht noch nicht moeglich derzeit aber in GB und USA/Canada und wird von transactivist mehr und mehr gepusht, Madness, meiner Meinung nach.
Erwachsene Menschen mit body dysmorphia die nach eingehender medizinischer und psychologischer Beratung sich fuer eine Geschlechtsumwandlung entscheiden habe ich kein Problem mit. Mit der Agenda der transactivisten, a la Paris Lees oder Danielle Muscato, andereseits habe ich ein massives Problem.
Gender (ausser als grammatikalische Konzept) ist so ein wischiwaschi Begriff, es kann viel zu leicht fuer alle moeglichen Zwecke missbraucht werden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.