Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von SkyWalker81 am 07.06.2017, 14:32 Uhr

Die leidige Schuldfrage....

Was ist es doch schön, immer schnell einen Schuldigen auszumachen. Und so wichtig für das eigene Selbstwertgefühl.

Es gibt ihn aber nicht DEN Schuldigen. Von den Kindern die im GS-Alter nicht schwimmen können kann sicher jedes seine ganz eigene Geschichte erzählen, warum das so ist. Komisch, dass ich selber als Kind schwimmen gelernt habe obwohl meine Eltern beide nicht schwimmen können, nie mit mir ins Schwimmbad gegangen sind. Ich sage mal sie haben Glück gehabt, dass ich und meine Geschwister damals alleine ins dörfische Hallenbad gegangen sind und dort zufällig jemand Schwimmunterricht gab. Und das keiner von uns Angst im Wasser hatte (obwohl wie nie im Baby oder Kleinkindschwimmen waren).

Mit den Kindern bin ich selbst oft im Schwimmbad gewesen, (nicht als Baby), der Große hatte schon immer Spaß am Wasser, aber der Kleine war schon immer eher sehr verhalten darin. Im Schwimmkurs lernte er mit viel Zureden mit Schwimmgürtel im tiefen Wasser zu "schwimmen", tauchen geht gar nicht, reinspringen auch nur "an der Hand". Wir versuchen dran zu bleiben, aber es ist immer wieder ein Kampf. Ich zwinge ihn aber auch nicht dazu, es ist wie es ist.

Man sieht also: es gibt nicht schwarz und weiss, jeder Fall ist ein anderer.

Und ich finde auch: wenn nicht gerade eine Sintflut unseren Planeten überkommen sollte, dann kann sich ein Nichtschwimmer ganz gut durchs Leben schlagen, in dem er ganz einfach Schwimmbäder, Seen und Meer meidet !

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.