Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Trini am 20.05.2014, 8:50 Uhr

Habt Dank für die rege Diskussion

Viele von Euch sprechen mir aus der Seele.

In der Klasse von Groß-Kuno war über die gesamte Mittelstufe ein I-Kind (Autismus und ADHS).

Er war bei den Zeugniskonferenzen immer wieder Diskussionsgegenstand, weil sich seine Eltern auch gegen eine Schulbegleitung wehrten.
Am Ende hieß es aber immer, dass er bleiben darf, kann, muss, weil er das Klassenziel erreicht hat.

Das wäre ja bei henri nicht zu erwarten.

Trini

PS: Die Anmerkungen mit den studierten Menschen mit DS sind insofern gegenstandslos, weil diese Menschen ja eben NICHT geistig behindert sind.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.