Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sille74 am 06.06.2017, 17:55 Uhr

Auslegung jahrhundertealter Texte...

Abgesehen davon, dass der Bibelbund sicher nicjt repräsentativ ist (zum Glück ...) für moderne cjristliche Theologie, ist der Text tatsächlich interessant. Ich lese aber nicht heraus, dass das AT nur noch rein historischen, erkärenden Wert haben soll. Im Text steht doch, dass auch das AT Wort Gottes ist, das aber HEILSgeschicjtlich auszulegen ist. Das ist etwas anders umd viel mehr als einfach "geschichtlich". Überhaupt brauchen die Bibrlbündler diese Verrenkung nur, weil sie die Bibel (genau wie die Musli,e den Koran ...) wörtlich mehmen und sie irgendwie die bestehendrn Widersprüche bei Wörtlichnahme zwisvhen AT und NT auflösen müssen. An anderer Stelle, im Text "Keine Bibel ohne Altes Testament" (wie gesagt, ich blick's nicht mit dem Verlinken am Tablet) word gesagt: "Das AT ist ein glaubwürdiges Zeugnus von der Schöpfung der Welt und dem Vater Jesu Christi. Es ist Teil christlicher Identität und unveräußerliche Grundlage cjristlicher Verkündigung."

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.