Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sille74 am 07.06.2017, 10:03 Uhr

Perversion des Islam - Britische Imame gegen die Attentäter von London

Na ja, wie im Fall der 130 Imame dafür zu plädieren, den Attentätern ein Negrävnis nach muslimischem Ritus zu verwehren, finde ich schon mehr als "Distanzierfloskeln", v.a. ist es eine ziemlich starke Ansage nach innen (also Richtung muslimische Gemeinschaft) und hat da sicher eine gewisse Wirkung. So etwas halte ich für viel wichtiger als riesen Demos, zumal ja richtigerweise immer betont wird, dass es für jeden "normalen Menschen" eine Selbstverständlichkeit sein sollte, solche Terrorakte abzulehnen. Dann muss das auch njcjt extra demonstriert eerden.

Ich persönlich erwarte nicht vom "normalen" Muslim, sich an einer Demo zu beteiligen. Ich erwarte allerdings von islamischen Autoritäten und Vereinigungen, Verbänden, Organisationen, dass sie doch positionieren und damit v.a. ein Zeichen "nach innen" setzen. Und das ist hier in GB zumindest als Anfang geschehen und sollte anerkannt werden. Ich muss zugeben, von deutschen Verbänden und Imamen kam bisher relativ wenig. Da würde ich mir auch so etwas wie in GB mal wünschen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.