Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Einstein-Mama am 06.06.2017, 13:37 Uhr

Perversion des Islam - Britische Imame gegen die Attentäter von London

Ich gehe ja auch nicht mehr auf Demos gegen Rechts, obwohl ich ein Gutmensch bin.
Ich meide das deshalb, weil ich Kinder habe und mich-ganz ehrlich- nicht mit allem Demo-Teilnehmern identifizieren möchte.

Die letzte Demo war 2012 und es hat mich zutiefst geärgert, dass Autonome die Polizei angepöbelt haben, ich möchte da nicht dazugehören und meine Kinder schützen.

Stellt euch mal vor, es würden tausende Muslime eine Großdemonstration gegen den IS anmelden. Dann würde man hier wieder in Hysterie verfallen, "was das alles kostet", sollen sie daheim "dagegen kämpfen", blabla.

Wie gesagt, alles was glimpflich abläuft, ist doch nur enttäuschend.
Und wenn zwei geflüchtete Syrer einen gesuchten Attentäter festsetzen, dann heult Anhaltinerclaudi700 als erster auf und fühlt sich beleidigt.

Wenn der Islam reformiert wird, was ja an sich eine gute Idee wäre, dann ist das doch dem IS total wurscht.

Ich sehe die einzige Lösung darin, tatsächlich das Internet in irgendeiner Form einzuschränken (wie auch immer das gehen mag). Aktuell wird da auf Hochtouren radikalisiert und von daher ist das die Quelle allen Übels.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.