Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Jana287 am 07.05.2017, 12:05 Uhr

Ich habe eine sachliche Frage zum bedingungslosen grudneinkommen

Mir wurde mal von einem Verfechter erklärt, dass der Staat soviel spart, weil ja viele Beamtenstellen wegfallen. Kindergeldstelle, Arbeitsagentur, Hartz4-Verwaltungsapparat - fällt weg. Auch die Ausgaben für Kindergeld, Hartz4, Wohngeld werden dann alle überführt ins bedingungslose Grundeinkommen.
Ich bin auch eher skeptisch, wenngleich ich den Gedanken an ein Grundeinkommen in Zeiten, wo man eben selbst nicht für sich sorgen kann ( Krankheit, Pflege von Angehörigen oder so ) irgendwie auch gut finde. Ein Grundeinkommen wäre dann gefühlt nicht so abwertend wie Hartz4.
Allerdings frage ich mich auch, wie dann die arbeitslos gewordene Arge-mitarbeiterin
ihr Grundeinkommen aufbessert - hm, vielleicht in der Pflege? Oder einem anderdn Job den keiner mehr machen möchte?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.