Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Leewja am 07.05.2017, 11:44 Uhr

Hm...ich habe das---warte 25fache des satzes gezahlt, den ein HartzIV-Empfänger

für die kiTa zahlen musste...ungefähr jedenfalls.

Und ich bezahle natürlich ja auch wesentlich mehr steuern in der gemeinde (druch die dann die KiTa subventioniert wird, so dass die hartzIV Familie eben nur 10 Euro im Monat zahlt.

Und wie ist es im schwimmbad/Theater/ Sportplatz etc....muss man dann da eine gehaltsbescheinigung vorlegen, dann wird entweder 4,50 oder eben 54 Euro als Eintritt genommen?

Und wenn ich nun wesentlich mehr für die KiTa zahlen müsste, wüäre ich dann wirklich wieder arbeiten gegangen (also, ich persönlich ja, ich hätte wohl noch drauf gezahlt, wenn ich nur wieder arbeiten durfte), aber ist es wirklich erstrebenswert, gut verdienende (meist ebena uch gut qualifizierte udn für teures Steuergeld ausgebildete) leute dann eben davon abzuhalten, wieder zum bruttosozialprodukt beizutragen?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.