Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 07.05.2017, 16:09 Uhr

Dein Enthusiasmus ist schön, aber es beantwortet nicht meine Fragen....

Ich habe vorhin mit meinem Mann darüber gesprochen, der das bedingungslose GE auch sehr befürwortet. Die Grundidee ist, dass die Leute gerne arbeiten gehen, weil sie ja dann mehr Geld haben als sie hätten, wenn sie nicht arbeiten würden.

Das mag für viele Berufe zutreffen, ich würde auch arbeiten, weil ich meinen Beruf liebe.

Es gilt aber leider auch sehr viele, ich nenne sie "Ausbeutungsberufe", ohne die unsere Wirtschaft aber zusammen brechen würde.

Wer stellt sich denn an ein Fließband im Akkord, wenn er nicht unbedingt muss?

Wer putzt Klos, wer arbeitet auf einer Müllkippe wenn nicht das Überleben davon abhängt?

Ich würde das nicht machen. Also ist die Grundtheorie, von der viele Anhänger ausgehen, in meinen Augen falsch.

Ohne Ausbeutung funktioniert unser ganzes System nicht mehr und wird zusammen brechen.

Und die These von den Robotern, naja, soweit dass Roboter solche Arbeiten übernehmen, sind wir noch nicht.

Ich glaube es muss dann auf jeden Fall eine Verdienstobergrenze geben. So wie es ein Grundeinkommen gibt, muss es auch dann für die, die arbeiten, eine Obergrenze geben. Also so Dinge wie ein Banker verdient im Jahr zehn Millionen, das kann dann auch nicht mehr gehen
.
Aber das Ganze geht sowieso nicht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.