Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Christine70 am 24.09.2013, 13:45 Uhr

Zahl der Abtreibungen in Deutschland

das kind meiner schwester hatte anencephalie und ihr wurde nahegelegt, die schwangerschaft abzubrechen, da war sie in der 25. SSW
sie hat damals abgebrochen und es war eine abtreibung.
klar, sie hätte es nicht tun müssen, da ihr leben ja nicht gefährdet war, aber das kind hätte keinerlei chancen gehabt :(

genauso der fall meiner bekannten, die mit drillingen schwanger war. sie hatte erst ein jahr vorher einen kaiserschnitt, die drillinge wurden auf natürliche art und weise gezeugt, ohne hormone. als es dann hieß, sie bekommt drillinge, ging der horror für die eltern los. sie mußten sich gegen ein kind entscheiden, da sie eine drillingsschwangerschaft NIE durchgehalten hätte. es bestand die gefahr, daß die gebärmutter aufgrund der noch zu frischen kaiserschnittnarbe reißt und sie innerlich verblutet. also wurde ihr nahegelegt, einen Embryo abzutreiben. ich muss nicht erzählen, durch welche hölle die eltern gegangen sind. sie hat es machen lassen, aber leidet heute noch darunter. allerdings mußten ihre verbliebenen zwillinge dann auch schon in der 29. SSW geholt werden, weil die gefahr einer ruptur bestand :(

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.