Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von leonessa am 01.06.2014, 20:59 Uhr

Vielleicht liegt die Erklärung darin begründet, dass

"In der Zwischenzeit haben wir beide enge Familienangehörige verloren... ich denke, mit Niemandem habe ich so viel über dieses Thema gesprochen wie mit ihr. Sie war mir keine flüchtige oder oberflächliche Bekannte, sondern eine enge Vertraute. Und ich nehme mir heraus, hier in diesem Zusammenhang ihre Einstellung zu vertreten, die der meinen sehr ähnelt. "

Woher sollen WIR Außenstehenden denn wissen, WIE Treva gedacht hat? Sicher meint es keiner böse, wenn hier jemand zum Thema Tod, Abschied, Schicksal etc. seine Meinung schreibt. Und man muss sicher auch nicht an Gott glauben, um auf Friedhöfe zu gehen....

Es ist sicher sehr traurig, wenn jemand stirbt - und für bestimmte Menschen eines verstorbenen Menschen eben SEHR traurig und mit keinen tröstenden Wort können wir Hinterbliebene wirklich trösten.


Nachdenklich Grüße von Leonessa

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.