Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von bellis123 am 18.07.2020, 20:26 Uhr

Sexualkunde, eure Meinung

Ich kann dich TEILWEISE verstehen. Eine gewisse Aufklärung sollte schon frühzeitig passieren. Kindgerechte Erklärungen für Dinge wie Menstruation, Kinder zeugen/bekommen und körperliche Entwicklung vom Mädchen zur Frau bzw. Junge zum Mann hat meine Tochter ab ca. 4 Jahre bekommen, ebenso dass die Intimbereiche ihr gehören und sie dort niemand anzufassen hat. Wenn Kinder mit gewissen Grundlagen aufwachsen ist das später schon mal nicht "peinlich". Wenn ich an meine eigene Schulzeit zurück denke, gab es in der 3. oder 4. Klasse Sexualkunde was aber am Beispiel vom Pferd (schematische Zeichnungen von Zeugung bis zur Geburt) erklärt wurde. Grundsätzlich finde ich es für dieses Alter ausreichend. "Richtige" Sexualkunde kam in der 6. Klasse, inkl. Verhütung. Sollte in dem Alter auch sein, da da die ersten Mädchen schon ihre Periode haben.

Dass deine Tochter jetzt so überfordert ist liegt hauptsächlich daran dass du mit Informationen bisher zu zurückhaltend warst. Glaubst du wirklich dass sie auf der Mädchenschule (ich wusste gar nicht dass es sowas noch gibt) nicht mit Jungs in Kontakt kommt? Sie wird heimlich einen Freund haben weil sie es sich nicht traut mit dir darüber zu reden und ist dann zu uninformiert und wird sich dadurch leicht überrumpelt lassen.

Dass Kondom anziehen in der Grundschule noch nicht unbedingt schon geübt werden muss und dass als ersten Berührungspunkt die heterosexuelle Beziehung erstmal ausreichend sein sollte (bzw. die anderen Varianten nur am Rande erwähnt werden brauchen), da gebe ich dir hingegen recht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.