Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von SybilleN am 18.07.2020, 21:16 Uhr

Sexualkunde, eure Meinung

Also ein Kondom abrollen üben - das gehört nicht in die Grundschule. Irgendwann ab Klasse 6 vielleicht. Und "Kinder schön dazu ermuntern möglichst früh sexuelle Erfahrungen zu machen" - kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass das so im Bildungsplan steht?!
Als Mutter möchte ich meinen Kindern meine Werte vermitteln, meine Weise zu leben, erklären. Deshalb sprechen wir auch (angemessen) mit den Kindern über Sexualität - die Frage "Was ist Sex?" kam schon im Kindergarten. Und da ich nicht will, dass jemand "schwul" als Schimpfwort verwendet, haben wir das auch erklärt.

Was sexuelle Spielarten angeht, so wissen meine Kinder mit 6 und 8 grob Bescheid, weil sowohl mein Mann als auch ich Freunde und Kollegen haben, die homosexuell sind. Transgender haben wir auch besprochen. Was mir sehr wichtig war: Pädophilie abzugrenzen und zu erklären.
Meine Kinder wissen, wie Babys entstehen und den weiblichen Zyklus habe ich auch erklärt.
Masturbation habe ich nicht wirklich erklärt. Ich weiß, dass sich beide im Intimbereich selbst berühren, weil es sich schön anfühlt. Darüber haben wir mal gesprochen, als es die Gelegenheit gab. Ich habe eben gesagt, dass sie das allein für sich machen sollen und es nicht in Ordnung ist, wenn ein Erwachsener dabei "mitmachen" will.

Mehr muss man m.E. nicht in der Grundschule machen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.