Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Alhambra am 21.10.2018, 10:50 Uhr

Großdemo gegen den Brexit

Warum auf die Briten schimpfen? Grundsätzlich sind sie dem gleichen Problem aufgelaufen, wie auch hier die Afd-Wähler. Populisten, die brüllen, was die Leute hören wollen ohne sich näher zu informieren.

Aaaber, das gleiche gilt auch für andere Parteien. Gerade die Volksparteien schreiben wirklich bei JEDER Wahl, dass mehr für die Bildung getan werden muss und wir sind damit in die absolut schlimmste Bildungskatastrophe allerzeiten gerannt, die es gibt. Wie konnte das denn nun wieder passieren?

Es bedeutet Arbeit, sich mit den Themen auseinander zu setzen - für den Bürger und Wähler wohlgemerkt. Schlagzeilen fressen ohne Recherche ist da um Längen einfacher. Wie ein Lemming hinterrennen halt.

Grundsätzlich finde ich Volksentscheide nicht falsch, aber ich würde mir wünschen, dass es dann dazu Sendungen gäbe, die entsprechend aufklären. Die Leute sind über TV besser zu erreichen. Ist Fakt. Sachlich informieren anstatt den Brüllnasen das Brüllen zu überlassen. Früher gab es das tatsächlich öfter mal im TV. Der gute Ranga Yogeshwar hat häufig solche Erklärbar-Sendungen gemacht. Ist aber scheinbar nicht mehr gewünscht. Der Dummbatz-Wähler ist um Längen bequemer als der, der hinterfragt - für die Parteien. Der Rest setzt sich sogar trotzig in die Ecke und erklärt, dass er nicht mehr wählen geht und hält sich damit für besonders klug *gähn*.

Zugegeben, mir passen sehr viele Themen nicht, die die EU da auskaspert. Verschwendete Energie sehe ich in geraden Gurken als Paradebeispiel. Da gibt es eben weitaus wichtigere Themen.

Aktuell bin ich dafür, dass die Englänger nun die EU verlassen und zwar als Warnung für die anderen EU-Mitglieder, die einen Austritt erwägen oder auch für die, die sich an nichts halten - siehe den Osten mit ihren rechten Gesinnungen oder die Italiener die bar jeder Vernunpft Schulden machen, dass es recht bald scheppert.

Den Staaten muss die EU wieder schmackhaft gemacht werden. Und wenn die Briten in ein paar Jahren erkannt haben, dass es innerhalb der Gemeinschaft besser läuft als außerhalb, dürfen sie sich gerne wieder bewerben - und dann auch ohne die ganz Sonderfahrscheine, die sie bisher genießen.

Im Moment sehe ich es als Chance für die EU und vielleicht auch als Lehrstück für die restlichen EU-Bürger.

Vielleicht erkennen die auch, dass solche Oberidioten wie Boris Johnson und Nigle Verarsch äh... Ferage nichts, aber auch gar nichts geliefert haben außer hohlen Sprüchen und nur schnell die Schwänze eingezogen haben als es Ernst wurde.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.