Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von SchwesterRabiata  am 29.05.2014, 18:58 Uhr

Nochmal ....

ungesicherte Baustellen gibt es überall, oft steht nur ein wackliger Bauzaun da mit dem Spruch "Eltern haften für ihre Kinder". Diese Zäune halten meist nichts und niemanden auf, sind meist offen oder nur auf einer Seite der Baustelle vorhanden.... ein Witz ist das.
Ich habe vor ein paar Jahren, als hier um die Ecke einiges gebaut wurde, ständig auch Kindern von Nachbarn da eingesammelt und weggerufen... auch meine waren da in Rohbauhäusern spielen, obwohl sie wußten, daß sie das nicht dürfen. Die größeren Kinder wußten genau was sie taten, die Reiz der Gruppe... die kleineren sind unbedacht hinterher gelaufen und wollten auch mal :-( (hier sind halt sehr, sehr viele Kinder)
Die Frage ist, wenn was passiert wäre, wem würde ich die Schuld geben. Als Mutter äußerlich vermutlich jedem anderem, innerlich würde ich mich vermutlich für mein Leben schuldig fühlen, daß meine Kinder nicht gehört haben, auf mein Verbot ....
Verbotenes hat leider eine Magie an sich manchmal.... und Kindern können es oft nicht beurteilen, wenn sie in Gefahr geraten :-(
Unser direkter Nachbar hinter uns, hat vor zwei Jahren angebaut, da war die Mauer zu uns abgerissen, und er hat da einen Bauzaun hingestellt. Unsere Söhne haben sich da öfter unterhalten am Zaun, deren damals rund 3-jähriger ist zwei Sprossen hoch geklettert, da ist der ganze Zaun aufs Kind gefallen... zum Glück nicht viel passiert, Beule, Kratzer etc., das hätte aber auch schlimmer ausgehen können... wo ist da die Verantwortung, wer hätte sie getragen, wenn der Zaun in die andere Richtung umgefallen wäre auf mein Kind.... *grübel*

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.