Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schokolina am 28.05.2014, 19:55 Uhr

Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Ich schließe mich mal mit der Haus-und Grundstückssuche-Problematik, die hier oft diskutiert wird, an.

Wir haben jetzt ein recht hübsches Haus gefunden, das in unserer Wunschgegend liegt und uns auch vom Zustand und der Größe her richtig gut gefällt.
Allerdings liegt es an Bahngleisen. Nicht direkt zwar, aber in ca. 80-100 Metern Entfernung.
Ich müsste jetzt mal zu den Nachbarn gehen und fragen, wie häufig dort die Züge fahren.
Würde Euch das stören?
Es ist soooo schwer etwas zu finden, an dem es nichts zu bemängeln gibt.

Habt Ihr vielleicht Erfahrungen? Gewöhnt man sich daran, dass man die Züge hört?

Die Bahngleise liegen übrigens nicht auf selber Ebene, sondern höher als das Haus bzw. das Grundstück. Das Haus liegt also abschüssig und man blickt zu den Gleisen hinauf (schlecht zu erklären).

Bitte um Entscheidungshilfe

 
47 Antworten:

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Zwurzenmami am 28.05.2014, 20:01 Uhr

Nö, meine Oma wohnt auch etwa 100 m von den Gleisen entfernt, hört man irgendwann nicht mehr. Bei meiner Oma ist keine Lärmschutzwand

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja

Antwort von iriselle am 28.05.2014, 20:06 Uhr

Für mich käme so ein Haus nicht in frage, allerdings bin ich sehr lärmempfindlich ( hochsensibel ).
Wir wohnen am in einer Siedlung am Wald, hier hört man nachts nur die Waldkäuze...;)- herrlich !

VG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Pamo am 28.05.2014, 20:06 Uhr

Man kann sich an den Zuglärm gewöhnen. Ich bin jetzt auch nicht so lärmempfindlich - es kommt drauf an ob DU es bist! Bist du an ein ruhiges Landleben gewöhnt? Dann lieber nicht. Oder bist du eher eine Stadtpflanze? Dann ist es vielleicht ok für dich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von bea+Michelle am 28.05.2014, 20:14 Uhr

Wir haben jahrelang an den schienen gewohnt, waren auch ca. 100m . wenn man draussen stand oder sass, wenn ein Zug kam ,verstand man sein eigenes Wort nicht mehr. Das geschirr klapperte im Schrank

Ich wurde es nicht machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also das Geschirr klappert nicht;-)

Antwort von Schokolina am 28.05.2014, 20:17 Uhr

denn es ist wie gesagt eine völlig andere Ebene.
Mir geht es eher um den Lärm. Wir wohnen jetzt auch nahe der Gleise (nicht SO nahe) und ich registriere es kaum.
Wenn man aber kauft, ist man schon kritischer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also das Geschirr klappert nicht;-)

Antwort von Silvia3 am 28.05.2014, 20:22 Uhr

Ich bin in der Nähe eines großen Flughafens groß geworden. Wir haben die Flugzeuge überhaupt nicht gehört, während Gäste manchmal fragten, wie wir das aushalten würden. Flugzeuggeräusche ist heute noch Musik in meinen Ohren....

Wie es bei Zügen ist, kann ich allerdings nicht sagen.

Ich würde nur den Aspekt des evtl. Wiederverkaufs im Auge behalten. Als Kapitalanlage sind solche Objekte eher weniger geeignet.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von cashew1 am 28.05.2014, 20:23 Uhr

Käme für mich gar nie in Frage...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von goldstar1 am 28.05.2014, 20:33 Uhr

Mich würde die Lage in der Nähe der Bahngleise stören, dort würde ich nicht wohnen wollen. Mich würden stets vorbeifahrende Züge in den Wahnsinn treiben. Mich nerven auch Kuckucksuhren oder tickende Uhren im Haus. Ich brauche absolute Ruhe beim schlafen, sonst ist der nicht erholsam.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja

Antwort von RoteRose am 28.05.2014, 20:37 Uhr

aber nicht wegen dem Lärm.

Auch wenn die Gleise in ca. 80 - 100m Entferung sind, aber ich hätte Angst um mein Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von annemie68 am 28.05.2014, 20:41 Uhr

Hallo,
Wir wohnen schon seit fast 10 Jahren direkt an einer Bahnlinie.
Uns stört der Lärm nicht wirklich, bzw. wir haben uns dran gewöhnt. Wir wohnen gern hier.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja

Antwort von desire am 28.05.2014, 20:45 Uhr

never

erstens mal wegen der Lärmbelästigung und zweitens hätte ich persönlich keine ruhige Minute wegen der Kinder die mal eben so an den Gleisen spielen....und ich weis wie Kinder sind...wir hatten eine Bahnstation bei uns als ich Kind war, wir waren ständig da und legten Münzen auf die Gleise und da hörte und sah man den Zug schon deutlich!! Von daher würd ich nie in die Nähe eines Zuges ziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also das Geschirr klappert nicht;-)

Antwort von Strudelteigteilchen am 28.05.2014, 20:51 Uhr

Wir haben Gleise in etwa 150 Meter Entfernung. Da fahren S-Bahnen und Züge, an Feiertagen auch "Oldtimer-Züge". Letztere hört man vor allem, wenn sie pfeifen, normale Züge hört man grad so, daß man auf dem Balkon leicht die Stimme heben muß, bei S-Bahnen muß man nicht mal das. Wenn die Fenster zu sind bleibt eigentlich nur das Pfeifen.

Allerdings Großstadt, hier sind eh Straßen drumherum, und zwischen den Gleisen und uns steht noch ein (höheres) Haus. Wir sehen die Gleise durch eine kleine Lücke zwischen zwei anderen Häusern, wenn wir am ganz linken Wohnzimmerfenster den Kopf leicht verdrehen. Im Sommer, wenn die Bäume grün sind, nicht mal das so richtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja

Antwort von mams am 28.05.2014, 20:55 Uhr

mich würde das stören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja

Antwort von mams am 28.05.2014, 20:59 Uhr

im übrigen glaube ich auch nicht, dass man sich an den lärm gewöhnt, das gehirn vielleicht, der körper leidet trotzdem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von sojamama am 28.05.2014, 21:07 Uhr

Wir wohnten früher am rauschenden Bach, mich hat es nie gestört, bin damit ja aufgewachsen.
Meine Freundin konnte nie bei mir nächtigen, sie konnte nie gut schlafen.

Umgekehrt ging es meinen Bruder so, als er mal bei nem Kumpel nächtigen wollte.... der wohnt an den Bahngleisen. Mein Bruder fand´s grausam....

Ich denke, wenn man es eh schon gewohnt ist, ist es nicht ganz so schlimm. Wie oft fährt denn ein Zug? Das wäre für mich noch wichtig zu wissen...
Bei uns z.B. fährt ab 5.00 Uhr früh alle halbe Stunde einer soviel ich weiß, bis um 0.40 der letzte wieder kommt....


melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Grundsätzlich kein Problem...

Antwort von Leena am 28.05.2014, 21:16 Uhr

Meine Großmutter hatte ein Haus nahe an den Bahngleisen, allerdings kam tagsüber nicht mal jede Stunde ein Zug, dafür fuhren nachts dann die Güterzüge durch. Als Kind habe ich es geliebt, zu dem gleichmäßigen Rattern der Züge einzuschlafen. ;-)

Ich hätte jedenfalls mit einem Haus an den Bahngleisen grundsätzlich kein Problem, zumindest nicht, wenn's nicht unbedingt an einer richtig vielbefahrenen Trasse liegt.

Ich würde also tagsüber mal hin und hören, aber grundsätzlich - nö, kein Problem. :-)

Meine Eltern haben übrigens direkt gegenüber von einem Krankenhaus gewohnt, und wenn wir Besuch hatten, haben da viele gejammert, wie man denn bei dauerndem lauten Sirenengeheul schlafen können sollte... hat uns aber wirklich nichts ausgemacht, wir waren daran gewohnt. Als ich dann meine erste eigene Wohnung hatte (am Ar... der Welt, mitten im Nirgendwo und gegenüber endlosen Wingerten) konnte ich erstmal eine ganze Weile abends nicht einschlafen, weil es mir zu leise war und die Vögel genervt haben. Der Mensch ist schon ein Gewohnheitstier, glaube ich - innerhalb gewisser Parameter.

In einer Einflugschneiße, wo mir dauernd die Dachziegel runter kommen und man alle 5 Minuten nichts hört, während das Flugzeug über einen hinwegdonnert, würde ich auch nicht wohnen wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die Kinder KÖNNEN nicht an den Gleisen spielen

Antwort von Schokolina am 28.05.2014, 21:29 Uhr

weil die Gleise sehr viel höher liegen und sich Bäume und eine Böschung zwischen Haus und Gleisen befinden.
Dort könnten sie auch bei größter Anstrengung nicht hochklettern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Franke am 28.05.2014, 21:35 Uhr

Hier sind es 70 Meter zu den Gleisen. Es steht noch eine Reihe Häuser dazwischen, aber nicht so ausgerichtet, wie es perfekt wäre.

Der Zug stört, wenn ich auf der Terrasse sitze und Radio höre - da verstehe ich dann nichts mehr. Sonst

Für von der Bahn gesponserte neue Fenster reicht es nicht, das wurde mal geprüft. Erst gingen die in den 1. Stock weil es oben lauter sei als unten(?). Oben war es nicht laut genug, dann braucht man unten gar nicht mehr zu schauen. Das spricht wohl dafür, dass es günstig ist, wenn die Häuser tiefer sind als die Bahnstrecke.

Eine Bekannte hat ein Haus in der Nähe, wohl etwas weiter weg von den Gleisen, die stört es sehr.

Anderswo gibt es eine Nebenstrecke (wenig Verkehr!) - aber an einem Bahnübergang muss zur Warnung ein lautes Signal gegeben werden. Auch morgens um fünf. Wer da wohnt . . .

Ganz doof kann es laufen für Leute die an einer stillgelegten Strecke wohnen. Die eine oder andere wird ja heutzutage reaktiviert. Die Leute haben da ja wohl gar nicht mit gerechnet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von like am 28.05.2014, 22:07 Uhr

ich bin so aufgewachsen - Bahngleise 20m vom Haus. Zugleich noch eine vielbefahrene innerstädtische Straße ( na ja... damals noch nicht sooo viel befahren). Die Bahn hat mir nichts ausgemacht, Straße schon eher. Heute wollte ich das aber eigentlich nimmer. Tagsüber könnte ich es glaub ganz gut ausblenden, aber nachts hätte ich wohl ein Problem, da ich immer bei offenem Fenster schlafe und einen recht schlechten Schlaf habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Johanna3 am 28.05.2014, 22:10 Uhr

Mich würde es sehr stören. Als ich mal bei einer Bekannten zu Besuch war, habe ich mich gefragt wie man das aushalten kann. Sie sagte, sie hätte sich daran gewöhnt. Ich glaube nicht, dass ich das könnte. Selbst nachts donnerten da noch Güterzüge längs.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagsüber sind die Strecken ziemlich voll mit Personenverkehr.

Antwort von Franke am 28.05.2014, 22:21 Uhr

Für den Güterverkehr bleibt nur noch die Nacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Schokolina am 28.05.2014, 22:24 Uhr

schwierig...

Zumindest befindet sich keine Straße in der Nähe. Es ist das Ende einer Sackgasse und man hört daher (bis auf die Züge) NICHTS.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von kati1976 am 28.05.2014, 22:30 Uhr

Ich habe 23 Jahre an bahngleisen gewohnt, es hat mich nicht gestört

Unser Haus,dann kam eine kleine dorfstrasse, dann Gehweg, dann war eine Böschung da oben fuhr die Bahn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jahrelang neben der Bahn gewohnt

Antwort von Holzkohle am 28.05.2014, 22:46 Uhr

Die gleise führten keine 10 m weg an unserem haus vorbei. Da fuhr alles lang, sie s-bahn, ice, Güterzüge. Das hört man irgendwann nicht mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Nikas am 28.05.2014, 22:49 Uhr

Freiwillig würde ich es nicht kaufen und mir weitere Optionen anschauen.
Und weiss man, wie sich der Zugverkehr entwickelt, in 5, in 10 Jahren oder später. Dann donnert vielleicht alle Naslang ein Zug vorbei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde, das hört sich nicht soooo schlimm an...

Antwort von MM am 29.05.2014, 8:48 Uhr

... - auf jeden Fall besser als eine stark befahrene Strasse!

Ich würde es wohl davon abhängig machen, ob es sonst noch Minuspunkte bei dem Haus gibt und was ich (und der Rest der Familie!) für ein Gesamtgefühl hätte. Irgendwelche Abstriche muss man immer machen - siehe Butterflockes "unendliche Geschichte"... und da kann eine Bahnstrecke noch zu den "kleineren Übeln" gehören.

Ich würde mir Fragen stellen wie: Ist die Umgebung sonst schön und verkehrsarm? Ist das Haus für euch bezahlbar und gefällt es euch wirklich gut? Keine "Leichen im Keller"...?

Ausserdem würde ich versuchen, dort mal tagsüber und auch evtl abends/nachts mehr Zeit zu verbringen, um zu sehen, wie intensiv das mit dem Bahnverkehr ist und wie sehr man es hört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

so ähnlich ist es hier

Antwort von Keksraupe am 29.05.2014, 9:44 Uhr

und ausser wenn Bauarbeiten an den Gleisen sind (alle paar jahre mal) stört mich das leise Rauschen der Züge nicht.

die Bahngleise hier sind auch auf einer Art "Hügel" und die Häuser sind viel tiefer. ich wohne in 3. Reihe zu den Zügen, kriege also noch weniger davon mir, habe aber auch schon in 2. Reihe gewohnt und habe Freunde die direkt in 1. Reihe wohnen, keinen stört es...

die donnern hier aber auch nicht durch wie die verrückten, sondern fahren mäßig und beschleunigen erst, wenn sie aus dem Ort raus sind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Häsle am 29.05.2014, 10:19 Uhr

Ich würde auch mal die Nachbarn befragen und mich länger dort aufhalten. Macht doch ein Picknick ;-)

Schienenverkehr hatte ich noch nie in der Nähe.
Ich kann nur sagen, dass mich Kirchenglocken (100 bis 300 Meter entfernt), die Hauptstraße (30 Meter entfernt), die Autobahn (1 km entfernt), Flugverkehr (TransAll und neuerdings gewöhnungsbedürftige Jets, Flughafen ca. 20 km entfernt), die Tankstelle (quasi direkt hinter dem Haus) tagsüber nie stören. Meistens merke ich das gar nicht.
Nachts, bei offenem Fenster, wenn ich gerade wieder Schlafprobleme habe, nerven mich manche Geräusche (ewig langes 6-Uhr-Gebimmel, quietschende Reifen, Türengeknalle) dagegen schon.
Vom ersten Stock aus hört man alle Geräusche viel stärker als im Garten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Ebba am 29.05.2014, 10:41 Uhr

Hier wurde von einer neuen Baugesellschaft ein neues Wohngebiet neben einer Bahntrasse hochgezogen, jeweils zwei oder drei Wohneinheiten/Haus, EG teilw. mit Gärtchen. Ich interessiere mich damals für ein Objekt in einer anderen von dieser Gesellschaft gebauten Wohnanlage, da war aber nix mehr frei u. sie machte mich auf das neue Gebiet aufmerksam. Ich kannte die Gegend und fragte ob der Zugverkehr nicht stören würde. Nein, natürlich nicht. Alle Fenster haben dreifach (oder noch mehrfache) Verglasung und vor den Objekten mit Gärtchen sei doch noch eine Hausreihe als Lärmwand (quasi) davor. Ich habe dann doch dankend abgelehnt. Außerdem hatten wir dann mal die Nase an einem Einfamilienhaus, das unmittelbar an einer Bahntrasse stand. Hübsches Haus, riesen Garten und im Rücken die Bahn. Habe damals deswegen auch hier geschrieben. Getraut haben wir uns dann doch nicht. War mir einfach zu unsicher, wie sehr einen von uns der Bahnlärm nerven würde (man hörte sie in Haus und Garten durchaus deutlich) und v.a. auch, wie sich der Bahnverkehr entwickeln würde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Ebba am 29.05.2014, 10:48 Uhr

Ach ja und noch ein Objekt mit Bahnanschluss :-) haben wir uns mehrfach angeguckt, da lief die Trasse rechts am Gebäude (Garten) vorbei. Mich hat da, abgesehen vom befürchteten Lärm auch gestört, dass man immer vor diesen hohe dunklen Wall guckte. Und später hatte ich mal damit zu tun, dass von der Bahntrasse aus das Wasser auf das unten liegende Grundstück lief und das dann bei Regen ständig unter Wasser stand. Letztendlich hat die Bahn dann für eine andere Entwässerung ihrer Trasse gesorgt. war aber doch eine längerwierige Sache.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Butterflocke am 29.05.2014, 11:24 Uhr

Schwierig! Ich habe auch gerade ein Grundstück im Auge, das in der Nähe der Bahngleise liegt. Ein klein wenig weiter weg vielleicht.
Da gibts aber eher andere "Sorgen", die ich mir mache.

Wir hatten auch vor Kurzem mal eine DHH angesehen, die mitten in unserem Wunschgebiet lag, ABER auch wieder an den Bahngleisen (nicht in erster Reihe, aber doch sehr nahe).
Ich hätte sie def. trotzdem gekauft, wenn sie nicht wahnsinnig MINI gewesen wäre. Garten gleich NULL, Zimmer auch nicht ausreichend für 2 Kinder (man hätte auf den Keller oder das Dach ausweichen müssen). Allerdings war sie nicht all zu alt und hätte für diese Gegend auch nicht zu viel gekostet....; es war also ein angemessener Preis und das ist hier mittlerweile selten.

Wenn das Haus "sonst" all Euren Wünschen entspricht, würde ich mich tatsächlich dort mal für ein paar Stunden "niederlassen" und dem Geräusch lauschen. Zudem natürlich noch die Nachbarn befragen (was ist mit den Besitzern? Wohnen die nicht mehr dort? Warum sind sie ausgezogen?).

Es kommt natürlich auch drauf an, wie bei Euch der Markt ganz generell aussieht. Findet man immer mal wieder Objekte oder ist dies das Erste seit Ewigkeiten, das in Frage kommt...?
Letztlich muss man ein gutes Bauchgefühl haben.

LG und viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier auch so

Antwort von pflaumenbaum am 29.05.2014, 11:57 Uhr

Allerdings sind die Fenster dreifach verglast und es fahren nur S Bahnen langsam vorbei, ab und zu ein Güterzug. Es stört hier eigentlich niemanden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wer wohnt denn schon mucksmäuschenstill....

Antwort von SkyWalker81 am 29.05.2014, 12:10 Uhr

Wir wohnen auf dem Land und hier ist es NICHT mucksmäuschenstill.
Die Kirche liegt gegenüber, im Sommer fahren die Gülletraktoren mit Karacho durch unsere Straße (auch und vor allem nachts), ausserdem jaulen die Katzen des Nachts unterm Fenster wenn sie rallig sind...
Zudem liegen die Schlafzimmer unterm Dach und wenns regnet macht das auch Krach....
macht uns alles nix aus, denn mit der Zeit gewöhnt man sich einfach dran.

So wie Du es beschreibst ist das alles im Rahmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von bärenmama1981 am 29.05.2014, 12:59 Uhr

Das hörst du schon bald nicht mehr auch wenn nur ab und zu ein Zug durchfährt.

Ich hab ne Bekannte die wohnt 30m von den Gleisen entfernt und die sind auf gleichem Niveau wie das Haus und sie sagt ganz klar dass sie das gar nicht mehr hört. Da nervt sie eine tickende Uhr mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein...

Antwort von DanniL am 29.05.2014, 14:38 Uhr

Ich bin mit Bahngleisen hinter dem Haus und einer Hauptstrasse vor dem Haus groß geworden.

Man hört es irgendwann wirklich nicht mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein...

Antwort von Nikas am 29.05.2014, 16:22 Uhr

Schoki, ich glaub, da sind genau zwei Fifty-Fifty-Fraktionen.
Das dürfte auch beim Wiederverkauf so sein, sprich Du hättest dann genau nur die halbe Interessentenschaft. Aber was heisst "nur". Wems gefällt, der nimmts dann ja sofort. Jedes Objekt findet irgendwann seinen Liebhaber.
(sogar Asbestteile Supermutige - lach, Butterflocke, dass musst ich jetzt sagen ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du HUHN Du....

Antwort von Butterflocke am 29.05.2014, 17:10 Uhr

Das war/ist doch auch nur Verzweiflung. Wenn es sie gäbe, würde ich mir natürlich baureife Sahnestücke aussuchen....*schimpf*....

Naja...aber irgendjemand hat´s ja gut mit mir gemeint, weil es sowieso nicht geklappt hat.

Ihr natürlich auch...;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Benedikte am 29.05.2014, 19:11 Uhr

wenn es nicht gerade die Strecke Duselldorf bis Koeln ist wo es dauernd brummt, dann nicht

ich wuerde es schlucken wenn der Rest stimmt

und kann auch mit einem Kindheitsbeisoiel dienen

wir haben ca 50 m von einer Einfahrtstrasse gewohnt, also von der Autobahn runter und dann in den Ort, also eine quasi Autobahn

als wir dahinzogen hatte uns das nachts wach gehalten, aber man gewoehnt sich ganz schnell dran, wir haben es nicht mehr als Manko empfunden

und als wir dann ins beschauliche EFH geziegen sind, beste Lage, nur anwohnerfahrverkeh in einer Scjlaufe und Einbahnstrasse und nachts absolut tote Hose, konnten wir vor Stille nicht schlafen weil das beruhgende Brummen der Autos fehlte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nein!

Antwort von spiky73 am 29.05.2014, 19:20 Uhr

mich wuerde das heutzutage sicher nicht mehr abschrecken, vor einigen jahren dann vielleicht doch eher.

aber es kommt sicher auf verschiedene parameter an...

vor einigen jahren lebte ich in frankfurt. eine zeit lang bewohnte ich eine wohnung im 6ten stock an einer vielbefahrenen kreuzung direkt am main - und es fuhr noch eine strassenbahn am haus vorbei. allerdings stand vor dem haus ein baum - und die baumkrone reichte bis zu unserem wohn- und schlafzimmerfenster. das hat den laerm so gedaempft, dass man ihn nur noch als monotones rauschen wahrgenommen hat. sirenen von rettungsfahrzeugen sind dann schon eher aufgefallen - aber das kam so haeufig vor, dass man nach einer gewissen zeit nicht mehr aufgeblickt hat (ich komme 'vom land', und da registriert man ein gelegentlich vorbeifahrendes rettungsfahrzeug o.ae. wirklich)...

dann bin ich zurueckgekehrt in meinen heimatort (der ortsteil, in dem ich wohnte, hat etwa 7.000 einwohner) und hatte eine wohnung in der hauptstrasse. das gefuehl, als ob einem die autos durchs wohnzimmer fahren war einmalig! ich konnte und wollte mich nicht daran gewoehnen... und wuerde nie mehr direkt an der hauptstrasse leben wollen.

ein paar jahre, umzuege und ortswechsel spaeter lebe ich inzwischen in dem anderen ortsteil meiner heimatgemeinde, in einem eigentlich sehr ruhigen wohngebiet. etwa 50 m weiter oben, getrennt durch einen gruenstreifen, fuehrt die verbindungsstrasse zum naechsten ort vorbei.
eigentlich ist es bei uns relativ ruhig, aber in den fruehen morgenstunden merkt man es doch stark, wenn der berufsverkehr losgeht (so ab 6, 7 uhr)... das rauscht dann nicht nur schwach, sondern stark. und einzelne autos hoert man wirklich stark. liegt aber vielleicht auch daran, dass mein schlafzimmerfenster nach vorne zu unserer strasse raus geht. das ist zwar eine kleine sackgasse, aber sie liegt quer zu der anderen strasse und dadurch faengt sich der laerm dann schon zwischen den haeusern.
dadurch, dass ich schicht arbeite, koennte ich manchmal dann auch senkrecht im bett stehen, wenn ich am spaeten morgen im bett liege, u.u. bei gekipptem fenster (im sommer), und dann kommen nacheinander diverse baeckerautos, paketautos, nachbarn unterhalten sich quer ueber die strasse... und im sommer kann man davon ausgehen, irgendeiner in der nachbarschaft maeht garantiert den rasen. und wenn einer loslegt, fangen alle anderen nacheinander an. da hat man dann den halben tag gesumm im ohr. ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...

mitten durch den ort fuehrt eine bahntrasse. unser ort war frueher verkehrsknotenpunkt, inzwischen ist er etwas abgehaengt worden... personenzuege fahren morgens vielleicht ab 5, 6 uhr, bis abends vielleicht 20, 21 uhr... inzwischen sind das diese modernen niederflurzuege, die rattern eigentlich auch nicht mehr, sondern surren nur noch ganz leise. die sind so gut wie gar nicht wahrnehmbar...

manchmal fuhren endlos lange gueterzuege durch den ort - das rattern war recht weit zu hoeren, und das pfeifen (oder die signalhoerner der streckenarbeiter) noch weiter...
aber auch das hat stark nachgelassen...

dafuer hatte ich von kind auf einen glockenturm mit einer grossen einzelnen glocke vorm kinderzimmerfenster, spaeter die kirchenglocken einer anderen kirche in hoerweite... das ist etwas, das ich als recht angenehm empfinde... geschlafen habe ich jahrelang ohne jede jalousie (dachzimmer)... auch daran habe ich mich gewoehnt... bis ich mich wieder an dunkle zimmer umgewoehnen musste...

ich denke, der mensch gewoehnt sich an vieles... und bahngleise waeren da sicher kein ausschlusskriterium... :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: genau... benedikte...

Antwort von spiky73 am 29.05.2014, 19:25 Uhr

... hat da noch ein gutes stichwort geliefert...

monotoner, vielleicht noch nicht mal wirklich 'lauter' dauerlaerm ist vermutlich weniger belastend als unregelmaessige geraeusche, die dann auch noch in der lautstaerke variieren...

hier im dorf fahren gerne mal die dorfdeppen ihre gespoilerten und aufgerueschten autos spazieren... und lassen dabei den motor aufjaulen und die reifen quietschen... sowas kommt auf der autobahn vermutlich weniger vor...

und auf die bahn uebertragen... wie unten bereits geschrieben, die 'typischen' rattergeraeusche gibt es u.u. an kleineren bahnstrecken schon gar nicht mehr, weil diese triebwagen (ist mir vorhin nicht eingefallen, der begriff) wirklich nur noch minimal geraeusche machen. das ist nur noch ein helles, leises und gleichmaessiges surren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Christine70 am 29.05.2014, 19:33 Uhr

also 100 m ist schon eine entfernung, und da gewöhnt man sich schnell dran. ich wohnte noch viel näher an bahngleisen, wo auch viel güterzüge fuhren. das donnerte schon gewaltig, wenn die container oben drauf leer waren.

für mich wäre das kein ausschlußkriterium.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Oktaevlein am 29.05.2014, 22:33 Uhr

Hallo,

ja, das würde mich definitiv stören - zumindest wenn ich was kaufe, also längerfristig dort wohnen möchte.

Ich habe schon sowohl Bahngleisen als auch an der Autobahn gewohnt, jeweils ca. gleiche Entfernung. Die Autobahn war weitaus schlimmer, da KANN man sich einfach nicht dran gewöhnen. An den Bahngleisen ging noch, da nur kleine Wohnung im 4. Stock ohne Balkon und Schlafzimmer zur anderen Seite. Aber: zur Bahnseite und mit offenem Fenster konnte man sein eigenes Wort nicht verstehen, wenn gerade ein Zug fuhr.

Wie gesagt, Autobahn ist 1000 mal schlimmer, aber ein Grundstück würde ich an der Bahn trotzdem nicht kaufen, es sei denn, dort fährt nur 1 mal am Tag ein Zug, aber das ist ja unwahrscheinlich.

Sucht lieber weiter.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Oktaevlein am 29.05.2014, 22:44 Uhr

"aber man gewoehnt sich ganz schnell dran" - Aber eben nicht jeder, und so muss es dann auch jeder ganz persönlich für sich entscheiden. Wie unten geschrieben, ich konnte mich nicht dran gewöhnen. Wir haben dort 4 Jahre gewohnt und eigentlich ab dem 2. Tag nach was anderem gesucht, es war zum Glück nur zur Miete....

Jetzt wohnen wir auch nicht totenstill, aber doch verhältnismäßig ruhig (immer noch am Rand einer Großstadt), aber ich genieße es, wenn zeitweise nachts mal gar nichts zu hören ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: genau... benedikte...

Antwort von Oktaevlein am 29.05.2014, 22:47 Uhr

Ich sags auch gerne hier nochmal für die AP, es muss wirklich jeder für sich entscheiden: mich persönlich hat die Autobahn, also das monotone Dauergeräusch, wesentlich mehr gestört, als die gelegentlich vorbeifahrenden Züge in der anderen Wohnung, obwohl vielleicht der momentane Lärmpegel sogar lauter war, aber ich wusste, dass das Geräusch gleich wieder vorbei ist.

Dennoch: Kaufen würde ich nichts an den Bahngleisen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von stella_die_erste am 29.05.2014, 23:12 Uhr

Alle, die an Bahngleisen wohnen, werden Dir jetzt sagen, dass es nicht stört ;-)

Ich würde allenfalls eine S-Bahn-Trasse akzeptieren, wenn es ansonsten totenstill ist in der Gegend.
Freunde von uns haben ein EFH ca. 20m Luftlinie von der S-Bahn, diese hört man kaum (nur ein ganz leises Surren) und nachts fährt sie nicht.

Normale Bahngleise mit Güterverkehr: no way. Niemals. Das Leben ist laut genug, das bräuchte ich nicht auch noch in meinen vier Wänden.
Mag sein, dass man sich an jede Art von Verkehrslärm gewöhnt, gesund ist das jedoch nicht. Und der Schlaf wird durch Lärm IMMER gestört, wenn auch unbewußt.

Ich empfehle Dir, zu allen Tages- u. Nachtzeiten (auch am Wochenende) dort mehrere Stunden zu verbringen, nur so kannst Du die Lärmbelastung realistisch einschätzen.
Die Nachbarn würde ich nicht als Maßstab nehmen, die sagen sicher alle, dass es "gar nicht stört" (klar, die wohnen auch da und können nicht weg-die werden kaum zugeben, dass sie nie wieder dahin ziehen würden!).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Boots2012 am 30.05.2014, 8:34 Uhr

Ich habe auch zwei jahre max. 30 meter von schienen gelebt. das problem sind die güterzüge. Sbahn auch die Regios etc. stören nicht sehr. aber wenn dann so ein ewig langer güterzug an einem vorbei donnert ist das schon laut. bei uns am haus löste sich auch der rauputz an der fassade und das haus bebte auch bei manchen zügen.

prinzipiell war es alles auszuhalten, aber es war auch nur eine mietwohnung. kaufen würde ich wohl tendenziell nicht in der nähe vom güterzugverkehr (der ja bekanntlich noch ausgebaut und vermehrt werden soll in den kommenden jahren)

VG
Boots (die heute früh zu faul für groß- und kleinschreibung ist)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus an den Bahngleisen, würde Euch das stören?

Antwort von Feuerpferdchen am 30.05.2014, 13:09 Uhr

Mich würden durchfahrende Züge in 80m Entfernung überhaupt nicht stören, aber meine Schwester wohnt ca. 1km vor einem Bahnhof und in ca. 100m Entfernung bremsen die Züge ab. Das ist wirklich ein schlimmes Gequietsche. Grässlich. Aber sie bekommt das gar nicht mehr mit, nur die Besucher sagen alle, dass das enorm störend ist. Sie wohnt dort übrigens zur Miete, könnte also immer wegziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.