Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Daffy am 21.05.2017, 19:36 Uhr

Danke für die Rückmeldungen und Gedankenanstöße

> Es ist eher so, dass wir das Harvard-Studium sponsern würden, der Nachwuchs aber lieber 6 Monate Hauswirtschaftskurs machen will

Ich hab mir schon gedacht, dass es bei Euch eher in die entgegengesetzte Richtung geht (aber mein Beispiel funktioniert natürlich auch umgekehrt).

Eigentlich braucht Deine Tochter den Kurs doch nicht, um ihren derzeitigen Traum zu verwirklichen? Ich meine - sie könnte sofort und alle zwei Jahre schwanger werden und von HartzIV leben, ganz ohne Hauswirtschaftskurs (oder verlangt das der Bräutigam? )

Es ist eben nicht so, dass Deine Mutter/Schwester ernsthaft einen Unterschied machen würden; sie haben nur deshalb Macht, weil Dich die Sache so aufregt. Und dauerhaft an die Wand gefahren ist ein Leben auch nicht, nur weil eine junge Frau 6 Monate (oder auch 2 Jahre) eine hauswirtschaftliche Ausbildung macht, ich bitte Dich (wobei ich immer für ein MINT-Studium wäre - gute Berufsaussichten und die besten Männer - da kann man gar nicht falsch liegen) Du kochst doch auch gern und kreativ (neben dem ´anständigen` Beruf, schon klar) - ist es wirklich so schlimm, wenn eine Abiturientin Lust auf was Praktisches hat, und sei es auch etwas altmodisch? Ich meine, wenn es nicht um das Lebenmodell ginge, käme es vielleicht über Rezepten zu female bonding, Mutter-Tochter-Gesprächen usw... Dass die Gehaltsaussichten und das Ansehen in dem Bereich mikroskopisch sind, kann man gelegentlich erwähnen und ansonsten einfach drauf hoffen, dass sich noch mal andere Ziele ergeben. Könnt Ihr sie nicht irgendwie locken, mit 6 Monaten im Ausland (irgendwelche Kurse, auch hauswirtschaftlich, oder Wale/Vögel/Eichhörnchen retten... Hauptsache weg)?

Es entspricht doch dem derzeit gängigen Ideal der ´reinen` weiblichen Liebe, dass es keine Rolle spielen darf, ob der Mann mal die Familie ernähren kann (aber wehe, er will weder wickeln noch Wäsche waschen).

>"Wobei hinzu kommt, dass auch Tante Erna vom Lebenstraum nicht begeistert ist, aber zwischen "wow, Familiendrama, anheizen!" (meine Schwester) und "ich bin total dagegen, aber ich bezahl mal und muss dann ganz doll beachtet werden!" (meine Mutter) schwankt."

Ich glaube nicht, dass die Rechnung aufgeht und würde mich diebisch freuen über die in den Sand gesetzten hoffentlich hohen Summen und folgende ´Undankbarkeit!`.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.