Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Daffy am 21.05.2017, 10:30 Uhr

Quatsch

Wenn z.B. Tante Erna das Harvard-Studium sponsern will, während die Eltern finden, dass der Hauswirtschaftskurs das Richtige ist, sind die Ohnmachtsgefühle der Eltern, die sich seit Jahrzehnten von T.E. missachtet fühlen, von Belang bzw. muss die Tochter in jedem Fall ´solidarisch` sein? Oder ist es nicht Sache der Eltern, ihre Beziehungen zur buckligen Verwandtschaft zu klären und der Tochter Raum zu lassen für ihre eigenen? Sagen kann man vieles, aber was Ihr erwartet, geht Richtung Geiselhaft.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.