Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Hubbeldubbel am 19.05.2017, 12:40 Uhr

Ich mach Familiendrama (Herkunftsfamilie)

Liebe Leena,

das die Schwester und Oma inhaltlich bzgl. der Sache zur volljährigen Tochter hält, muss man verkraften können. Würde mir nicht schmecken aber Meinungen und Ansichten sind eben verschieden. Du hast bestimmt Dein Bestes (mind.) 18 Jahre gegeben und nun wird was wird, es liegt jetzt nicht mehr in Deiner Hand. Das die Schwester gelogen hat, würde mich auch sauer machen...

Andererseits verstehe ich als Außenstehende auch nicht was "alle Welt" die Angelegenheiten der Tochter angehen.

Meine Eltern haben - obwohl ich oft nach Meinung fragte - sich immer sehr zurück gehalten. Ich habe nicht verfogt, worum es bei Euch inhaltlich geht. Meine Eltern waren z.B. begeistert, dass ich IHN heiraten wollte, über die Ausmaße der Feier (wegen des Geldes) waren sie aber mit Sicherheit nicht glücklich... sie haben sich dennoch jeden Kommentar bzgl. Kosten verkniffen. Es war schließlich unser Geld und mir hätte es bitter aufgestoßen, wenn sie mit meiner Oma oder Schwester (ich habe gar keine ;-)) über meine Angelegenheiten gesprochen hätten. Verstehe mich bitte nicht falsch, mir kam nur der Gedanke, dass Deine Schwester aus Loyalität gegenüber der erwachsenen Tochter geschwiegen hat....?

Ansonsten bin ich ein großer Freund von klaren Fronten und wenn "Fehler" immer wieder geschehen, auch von Konsequenz. Kann dazu bei begründeten Fällen nur raten. Zum Schutz der "Kernfamilie" und zum Wohle unseres eigenen Seelenfriedens haben wir zur Mutter meines Mannes keinen Kontakt mehr. Irgendwann, nach über 30 Jahren war für meinen Mann das Fass endgültig übergelaufen. Mir reichten 5 Jahre :-D

Zwinge Dich nicht HEILE WELT zu spielen. Deine Kinder scheinen nicht mehr klein zu sein, da darf man ruhig sagen: Oma und ich sind oft verschiedener Ansicht und da ist es für uns Beide besser auf Abstand zu gehen/ keinen Kontakt zu haben... oder auch ein sehr distanziertes/ reserviertes Verhalten auf der Feier und im Alltag an den Tag zu legen.

Die Oma kann in meinen Augen machen was sie will (auch entgegen Deinem Willen bei einem volljährigen Kind handeln) aber dann sollte sie den Ars... in der Hose haben und dazu stehen und Dich nicht anlügen...

Hoffentlich bin ich nun nicht total am Thema vorbei und Du fasst es nicht negativ auf :-)

Alles Liebe...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.