kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von DK-Ursel am 23.09.2016, 20:29 Uhr zurück

Also ganz ehrlich?

Diese Panikmache ist das Allerschlimmste - das kan nnicht ma ldie AfD toppen.
genau das wollen sie doch - genau diese Panikleute gehen ihnen doch dann auf den Leim?
Wen nihr wirklich dertart gegendie AfD und ihre Wähler angehen wollt - wieso, tutet Ihr dann ins gleiche Horn?

Hierzulandsitzt die DF (Dansk Folkeparti) schon lange im Parlarment udn oft auch in der Regierung.
Auf ihr Konto gehen viele Ausländergesetze, die ich bestimmt nicht tol lfinde.
Udn viele Dänen übrigens auch nicht.
ABER:
So enie Panikschieberei erlebe ich nirgends.
Weder von der einen nochder anderen seite.

Seid doch mal wwirklich besonnen!
Dchjaut doch mal wirklich nicht nur auf das halbleere Gals, sondern auf das halbvolle.
Die AfD bekommt erschreckend viele Stimmen --- aberdie Mehrheit wählt immer nochd ioe demokratischen Volkspateien.

Gestern bei Anne Wil wurde ja spekuliert, wer wen in Wirklichkeit wählt, wenn er die Afd wählt oder eben nicht.
Da war aucheine leichte furcht vor einem "Linksrutsch" zu spüren (natürlich am meisten vom CSU-Mann).
Ja du liebe Güte, in einer Republik, in der die Grünen inzwischen mit der CDU koalieren, ohne daß sie selber oder auchdie CDU Probleme darin sieht (in den 90ern hättensichdie gründer der Grünen bekreuzigt bei der idee, da war eine Koalition mit der SPD mal gerade eben vetrretbar!!) und gestandene SPD-Wähler sich von Merkel besser vertreten fühlen als von ihrer eigenen Partei und sichfreuen,w enn die FDP wioeder in die Lanbdtäage einzieht, in so einem Land ist ein Linksrutsch vielleicht mal gerade wieder nötig?
Da ist die Mitte doch schon so weitrechts,daß die Linken gar nicht wirklich nach links steuern können --- das Pendel muß doch aber auch mal wieder von rechts angehalten werden.
Also --- in Dtld. hat man oft Furcht vorden vielen kleinen Parteien - aber seit ich hier lebe, merke ich d,aß es einem Land dadurch nicht zwangsläufig wie in der Weimarer Republik gehen muß.
Die koalierenden Parteien müssen eben mehr Kompromisse schließen, haben aber alle ihren Pat in einerrgeierung, handlungsunfähig ist sie dennoch nicht.

Vielleicht einfach mal neue Chancen sehen in der so oft - mir hängt es zum Hals raus - beschworenen Krise.
Eine große Koalition bleibt immer problematisch - fand ich schon immer.
Jetzt ist eine chance, einiges zu ändern --- und es mUSS doch nicht gleich alles schwarz oder braun gesehen werden, so schlimm ich das Starkwerden dieser Parteien auch finde.

Aber Angst, eigentlich ein gesunder Reflex zur Selbsterhaltung, gesteigerte Angst = Panik lähmt doch nur --- udn treibt die Kopflosen noch leichter in die Arme der Bauernfänger.
Sachliche Diskussion ist doch anders!

Gruß Ursel, DK

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht