Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Einstein-Mama am 28.05.2017, 14:03 Uhr

Das ist albern

Gibt es! Ich habe einen bekannten Flüchtling der im Altenheim arbeitet. Allerdings bekommt der keine Ausbildung genehmigt, also jobbt er für Taschengeld. Er hat sich selbst darum gekümmert. Und er kommt bei den alten Damen sehr gut an, da beide Seiten kriegserfahren und sich da auch tatsächlich austauschen.

Das Problem ist nicht der Wille, es ist die Bürokratie!
Wir bräuchten ja wirklich arabisch sprechendes Pflegepersonal.

Vor ein paar Monaten hatten wir einen Flüchtling auf der Geschlossenen, der kein Bleiberecht hatte, also als Patient.
Der hat das Essen verteilt, die Pflegefälle bespaßt und sich überschlagen uns zu helfen. Der Aufenthalt in der Klapse konnte die Abschiebung nicht verhindern. Vor der Einweisung hat er bei einer Firma als Hilfskraft gearbeitet, dann kam der Ablehnungsbescheid und er ist durchgedreht. Sein Chef hat dann auch alles versucht, war aber vergeblich. Leider kann ich nicht mehr sagen woher der kam, ich schätze tiefstes Afrika, der Hautfarbe nach.
Ja, der tat mir sehr leid!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.