Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 26.05.2017, 21:05 Uhr

China und Indien

zeigen es ja, wie es läuft, wenn das Verhältnis zwischen Männern und Frauen disproportional ist

dann bleiben die Männder, die unten auf der sozialen Leiter stehen, zu guten Teilen außen vor weil die Frauen aus besseren Partnern auswählen können. Und die übriggebliebenen haben natürlich gewisse Probleme.

Inzwischen ist auch, glaube ich, unumstritten, dass die, die als Teenager oder älter hierherkommen, mkaum noch Chnacen auf teilhabe haben.

Schau Dir die deutschen Durchschnitsseltern an, die ihre Kinder unter ungleich besseren bedingungen ein leben lang fördern- Kita, Vorschule, Frühpädagogik, Sprachkurs, Nachhilfe, Sport-und Musikverein, Malkurs ein leben lang fördern- wie willst Du das einholen? Und selbst Prekariatskinder sind ungleich besser dran- sprchen deutsch, kennen unsere Normen und Werte.

Nein, die erste generation ist verloren. Und dass diese Verlierer aggressiv werden, halte ich für ausgemacht. Nicht jeder, nicht die mehrheit- aber genug

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.