Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Lovie am 17.11.2019, 15:16 Uhr

Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Ich erwarte keine Entschuldigung in dem Sinne, dass ich ent-Schulden meine. Es geht mir eher um die Botschaft "es tut mir leid dass das schon wieder vorgekommen ist".

Jay ich bin ganz sicher, dass die andere Mutter weiß, dass meine Tochter die gebissen ist. Sie braucht doch uhr Kind nur zu fragen??!
Wir kommunizieren hauptsächlich über WhatsApp, telefonieren nie. Wir sind eher lose Bekannte, keine Freunde, aber können offen über alles reden, was die Kinder betrifft.

Ich hätte wirklich keinen kniefall oder so was erwartet, aber ein simples "tut mir leid" wäre wohl auch nicht zu viel verlangt. Meine Tochter sieht übel zugerichtet aus, echt.

Und wäre es mein Kind, das sich nicht entschuldigen will oder kann, dann übernehme ich das als Mutter, genauso wie ich an der Supermarkt theke der Frau "danke" sage für mein Kind wenn es das nicht kann in dem Moment, wenn es eine Scheibe Wurst geschenkt bekommt.

Ualso, wenn MEIN Kind das beißkind wäre, würde ich mit ihr einige äußerst deutliche Takte reden zu Hause, da ich ganz sicher bin, dass sie mit Vier (!) durchaus versteht, dass beißen (oder andere körperliche aggressionen, vor allem in diesem Ausmaß) absolut überhaupt gar nicht akzeptabel sind und der Freundin massiv weh tun und schaden. Und ja, ich würde von meiner Tochter garantiert verlangen, dass sie sich ordentlich bei dem von ihr gebissenen Kind entschuldigt, und ja, ich bin mir auch ganz (!) sicher, dass mein (und auch das beißkind) sich durchaus noch erinnern kann, was vorgestern war. Hallo? Wie sprechen nicht über 1 jährige oder 2 jährige sondern über ein 4 Jahre altes Kindergartenkind, das hat schon etwas mehr Gedächtnis als eine hausmaus, würde ich meinen.

Der Vergleich mit dem Mann und der Kollegin hinkt so gewaltig, da gehe ich gar nicht drauf ein.
Fakt ist, ich hätte eine Bemerkung erwartet, die mir vermittelt, dass es ihr Leid tut, dass ihr Kind meins so zurichtet.

Die Erzieherinnen können da übrigens kaum präventive Maßnahmen ergreifen, da die Kinder sehr oft mit einander spielen und das beißkind wochenlang friedlich ist und plötzlich aus heiterem Himmel zubeißt. Ich stand bei so einem Vorfall mal dabei, da hat es aber ein anderes Kind erwischt nicht meins. In einem Moment spielen die Kids, im nächsten dreht sie sich um und beißt zu, entschuldigt den Vergleich, wie ein tollwutiger Hund...

Ansonsten ist das betreffende Kind ein nettes und fröhliches Mädchen das eine etwas geringe Frustrationstoleranz hat.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.